Fachbeiträge

Mit diesen Services begeistern Sie Ihre Kunden26 | 06 | 19

Nehmen wir den Friseurbesuch als gutes Beispiel für die Begeisterung und Bindung unserer Kunden. So individuell die Anforderungen der Kunden sind, so individuell sollten auch unsere Angebote sein. Die Bandbreite reicht von der Kern-Dienstleistung „Waschen, Schneiden, Föhnen“ bis hin zum Besuch des Top-Coiffeurs als Luxusdienstleistung. Mit sehr unterschiedlicher Wertschöpfung für Ihr Unternehmen. Die nun folgenden Impulse zu den drei Hauptphasen der Kundenbeziehung sollen Sie dazu inspirieren, auch in Ihrem Qualitätsumfeld nach Begeisterungsfaktoren zu suchen, mit denen Sie Ihre Kunden langfristig binden können.

Weiterlesen »

Die Woche in der DGQ24 | 06 | 19

Auch wenn Sie sich bei hochsommerlichen Temperaturen eher nach einer Abkühlung im Freibad sehnen, die Veranstaltungen in den DGQ-Regionalkreisen sollten Sie dennoch nicht verpassen.
Und damit begrüßen wir Sie wie gewohnt montags in der aktuellen Woche. Interessiert an einer neuen Methode, um die Qualität in der Produktion zu verbessern und Risiken zu reduzieren? Im Regionalkreis Main-Tauber erfahren Sie, wie Sie Qualitätsströme im Unternehmen anhand von Quality Stream Mapping visualisieren und gestalten können.

Weiterlesen »

Wie Qualitätsmanager die Kultur entwickeln19 | 06 | 19

Zu Recht reden alle von Kultur, denn sie ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Es geht um Unternehmenskultur, Führungskultur, Fehlerkultur. Führungskräfte, Personalentwickler, Berater, . Auch im Qualitätsmanagement diskutieren wir über Organisationskultur. Dabei sollten wir uns mehr und mehr auf die Wissensgebiete stützen, deren Erkenntnisse besonders weit fortgeschritten sind, wie z.B. die Organisationssoziologie. Sie lassen sich auf das Qualitätsmanagement übertragen.[1] Doch was ist Kultur und wie verändert sie sich? Welchen Einfluss haben organisationale Veränderungen auf die Kultur eines Unternehmens? Und welche Auswirkungen kann das Bewusstsein über diese Fragen auf das Qualitätsmanagement haben?

Weiterlesen »

Die Qualität der Kommunikation: Hinter statistischen Daten verstecken, das klappt nicht!14 | 06 | 19

Die Qualität der Kommunikation spielt gerade im Qualitätsmanagement eine zentrale Rolle. Aus diesem Grund habe ich in der letzten Woche die gleichnamige Blogpostserie gestartet. Schön, dass Sie sich heute wieder Zeit nehmen. Diesmal steht das erste Axiom der Kommunikationstheorie im Fokus: „Man kann nicht nicht kommunizieren.“

Weiterlesen »

Akkreditierte Kalibrierung – Mehrwert und Grenzen (Teil 2)13 | 06 | 19

Im Beitrag „Akkreditierte Kalibrierung – Mehrwert und Grenzen (Teil 1)“ haben wir uns mit den Grundlagen der Akkreditierung in Verbindung mit der Kalibrierung auseinandergesetzt. Der zweite Teil beschäftigt sich mit dem Wert von Werkskalibrierscheinen und dem Mehrwert sowie den Grenzen akkreditierter Kalibrierscheine.

Weiterlesen »

Akkreditierte Kalibrierung – Mehrwert und Grenzen (Teil 1)11 | 06 | 19

Spätestens seit Oktober 2016 macht die sogenannte „akkreditierte Kalibrierung“ oder besser bekannt als DAkkS-Kalibrierung die Runde. Auslöser war die Norm IATF 16949 mit den erweiterten Forderungen zum Thema „Ressourcen zur Überwachung und Messung“. Hier heißt es u. a., “dass die betreffende Kalibrier-Dienstleistung in dem Umfang der Akkreditierung eingeschlossen sein muss. Kalibrierzertifikate … müssen ein Akkreditierungszeichen der nationalen Akkreditierungsgesellschaft tragen“.

Weiterlesen »

Die Qualität der Kommunikation7 | 06 | 19

Wir kommunizieren jeden Tag. Kommunikation ist die Fähigkeit sich anderen Menschen mitzuteilen. Kommunikation ist die Grundlage für die erfolgreiche Gestaltung unserer täglichen Arbeit. Wir machen uns viele Gedanken über die Inhalte, schenken dabei den Bedingungen aber häufig wenig Beachtung, in denen die Kommunikation eingebettet ist.

Weiterlesen »

Qualitätsmanagement in der Wertschöpfungskette22 | 05 | 19

Wenn wir an QM – also Qualitätsmanagement – denken, wird das heute meist mit dem mittleren und oberen Management verbunden. Wir beschäftigen uns mit Strategien und langfristigem Erhalt des Unternehmens. Fragen werden diskutiert wie „Können wir zukünftig mit dem Wettbewerb mithalten?“, „Welche Produkte fordert der Markt der Zukunft?“, „Welche politische Entwicklung kann unser Unternehmen essentiell beeinflussen?“ Das sind alles grundlegend wichtige Fragen für die strategische Ausrichtung.

Weiterlesen »

Die Woche in der DGQ20 | 05 | 19

Wir starten den Montag mit dem gewohnten Ausblick auf die kommende Woche. Nicht nur über den Feiertag können wir uns freuen, auch über interessante Themen in den Regionen, wie zum Beispiel im Regionalkreis Schleswig-Holstein. Der startet gemeinsam mit der IHK zu Kiel eine Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Qualität für Morgen“. Was ist das Ziel dieser Veranstaltungsreihe? Fachlicher und konstruktiver Austausch unter Interessierten, neue Blickwinkel auf aktuelle Themen in der Organisation, Lösungsvorschläge aus der Praxis. Sprich, sich einfach mal den berühmten Blick über den Tellerrand zu gönnen. Sie möchten mehr darüber erfahren? Dann schauen Sie in unseren aktuellen Blogbeitrag. Ihnen eine gute neue Woche!

Weiterlesen »

Fit für VUCA?10 | 05 | 19

Die Erkenntnis, dass Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität, neudeutsch VUCA, weiter um sich greifend werden, ist inzwischen weit verbreitet. Ebenso weit verbreitet ist die Erkenntnis, dass mehr vom gleichen nicht genug sein wird, um langfristig erfolgreich zu sein. Wir brauchen also Neues. Ein Element des Neuen ist, dass sich der Zielzustand eines Unternehmens in einer VUCA-Welt vor allem über die Fähigkeit definieren wird, sich in einem zunehmend unberechenbaren Umfeld immer wieder neu behaupten zu können.

Weiterlesen »