Vergessen Sie’s! – Neutralität in QM und QS
Nachhaltigkeit in Unternehmen: den Carbon Footprint ermitteln
Die Woche in der DGQ
Umgang mit der Krise – was müssen Sie in QM und QS nun beachten?
Das TISAX-Label – für Lieferanten die Eintrittskarte in die Automobilindustrie

Special Recent Posts

Vergessen Sie's! - Neutralität in QM und QS

1994 trat ich als Quality Engineer bei einem Automobilzulieferer ins Fachgebiet ein. Damals herrschte unter allen Fachkollegen Konsens darüber: das Qualitätsmanagement müsse neutral sein. Auch heute ist das ein Leitmotiv vieler im Qualitätsmanagement. Vergessen Sie’s. Wie soll das gehen? Die Entwicklung ist Partei, die Fertigung ist Gegenpartei, der Vertrieb Gegengegenpartei u.s.w. Jede Abteilung vertritt eigene Interessen und versucht, sie mit möglichst viel Macht gegen die der anderen durchzusetzen. Nur die Abteilung Qualitätsmanagement, die ist neutral.[...]

Nachhaltigkeit in Unternehmen: den Carbon Footprint ermitteln

Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit Nachhaltigkeit und ihrem Beitrag zur Wirtschaft und Gesellschaft. Dazu gehört auch die Ermittlung des jeweiligen Carbon Footprints des Unternehmens. Marco Rasper, Key Account Manager der DGQ Weiterbildung, spricht mit Ellen Leibing, Lead-Auditorin und Trainerin für verschiedene Energiemanagement- und Umweltthemen, über den Carbon Footprint und wie Unternehmen bei der Ermittlung vorgehen können.[...]

Die Woche in der DGQ

Wir begrüßen Sie in einer neuen Woche. In normalen Zeiten würden wir Sie wie immer montags auf unsere Veranstaltungen in den DGQ-Regionalkreisen hinweisen. Aktuell ist jedoch alles anders – und wir können im Moment nicht absehen, wie lange uns dieser Ausnahmezustand noch beschäftigen wird. Es gibt Sie dennoch, die kleinen, positiven Lichtblicke in der Krise.[...]

Umgang mit der Krise – was müssen Sie in QM und QS nun beachten?

Weltweit beschäftigt uns die Krise. Es wird eine Zeit nach der Krise geben. Unser Verhalten in allen Phasen – im Entstehen der Krise, während der Krise, direkt nach der Krise und wieder zurück im „Normalbetrieb“ – ist fundamental wichtig für uns selbst und unsere Unternehmen. In unseren Familien und in unseren Unternehmen sind wir mitverantwortlich, wie gut wir rein-, durch- und rauskommen aus der Krise. Jetzt gilt es einige Dinge richtig zu machen, manches allein oder im eigenen Team, vieles mit den anderen Bereichen zusammen.[...]

Das TISAX-Label - für Lieferanten die Eintrittskarte in die Automobilindustrie

In der Automobilindustrie müssen Lieferanten den Herstellern (OEMs) ein hohes Schutzniveau im Bereich Informationssicherheit nachweisen – und bisher gegebenenfalls für jeden einzelnen Auftraggeber einen Sicherheitstest durchlaufen. Seitdem man sich jedoch im Rahmen der „ENX Association“, einem Zusammenschluss europäischer Automobilhersteller, -zulieferer und Verbände, auf den TISAX-Standard geeinigt hat, reicht ein Nachweis für alle OEMs. TISAX ist ein international und branchenweit anerkannter Standard für Informationssicherheit in der Automobilindustrie.[...]

Die Woche in der DGQ

Die DGQ nimmt die aktuelle Entwicklung zur Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) sehr ernst. Die Gesundheit unserer Kunden, Mitglieder und Mitarbeiter steht dabei an erster Stelle. Aufgrund der aktuellen Lage sagt die DGQ bundesweit alle Regionalkreistreffen und Netzwerkveranstaltungen ab.[...]

Qualitätssicherung 2020 – was wurde aus den Trendprognosen der DGQ?

2013 hat sich die DGQ intensiv mit Trends auseinandergesetzt und einige damals identifizierte aufgezeigt. Das entsprechende Dokument finden Sie hier. Was ist daraus jetzt, 7 Jahre später, geworden? Damals formulierten meine Co-Autoren Agathe Brecht, Malte Fiegler und ich unter anderem die These: „Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung driften auseinander. Die ursprüngliche Anbindung der Spezialisten für Qualitätssicherung an die Organisationseinheit für Qualitätsmanagement löst sich zunehmend auf. Die Qualitätssicherung wird folgerichtig immer häufiger an Entwicklungs- oder Fertigungsabteilungen angebunden.“[...]

„Die Entwicklung zu nachhaltigeren Unternehmen wird sich nicht aufhalten lassen“

Um Unternehmen für die Herausforderung „Nachhaltigkeit“ zu rüsten, kooperieren DGQ und DQS CFS bei diesem Thema. Am 29. Juni startet die Ausbildung zum DGQ-Sustainability Professional in Stuttgart. Claudia Nauta, Produktmanagerin der DGQ Weiterbildung, fragt Dr. Sied Sadek, Geschäftsführer DQS CFS GmbH, warum und wie sich Unternehmen gerade jetzt nachhaltig gut aufstellen müssen.[...]

Die Woche in der DGQ

Ja, die Medienwelt hält uns momentan ganz schön in Atem. Wir blicken dennoch positiv in eine neue Woche und auf das Geschehen in unseren DGQ-Regionalkreisen. Wie Sie „Spielend zum Erfolg“ gelangen, darum geht es im Regionalkreis Allgäu in den nächsten Tagen. Warum läuft zum Beispiel unser Gehirn zur Hochform auf, sobald wir es spielerisch nutzen? Entdecken Sie Strategie, Innovation, Teamentwicklung und Vision mit dem Spiel OVERLOAD und freuen Sie sich schon jetzt auf einen unterhaltsamen kreativen Abend. Informationen zu weiteren Veranstaltungstipps finden Sie im aktuellen Blogbeitrag. Starten Sie gut in den Montag![...]

Aus der Praxis: Prozessmanagement bei GPV

Wir haben gelernt, dass Prozesse die Basis sind, um jeglichen Unternehmenszweck in die Tat umzusetzen. Deswegen ist es – auch mit besonderem Fokus des Qualitätsmanagements – interessant, wie sich das Prozessmanagement in Unternehmen personell und strukturell entwickelt. Welche Wege gehen Qualitäts- oder Prozessmanager und welchen Herausforderungen müssen sie sich stellen? Um das herauszufinden befragen wir erfahrene Quereinsteiger und Hauptberufene. Heute berichtet Mareile Jakobi, Quality Manager des anerkannten Elektronikdienstleisters und EMS-Anbieters GPV, über ihre Tätigkeit.[...]