Die Woche in der DGQ27 | 06 | 17

Die Woche in der DGQ Qualitätsmanagement

Der Sommer zeigt sich gerade von seiner besten Seite und trotz Temperaturen von über 30 Grad geben die Regionalkreise nochmal Gas vor der Ferienpause. Mit einem Zukunftsthema beschäftigt sich kommende Woche der Regionalkreis Schleswig-Holstein: Der 3D-Druck – Entwicklung im Zusammenhang mit der technologischen Entwicklung der Industrie 4.0. Welche Perspektiven bietet der 3D-Druck für die Industrie? Ist das Herstellen komplexer Formen aus nahezu jedem Material problemlos möglich? Um Antworten auf diese und mehr Fragen zu bekommen, informieren Sie sich in der kostenfreien Veranstaltung im Fraunhofer Institut, Itzehoe. Was sonst noch auf Sie wartet, lesen Sie wie gewohnt in diesem Beitrag. Viel Spaß beim Lesen!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Mittwoch – 5. Juli

Einführung eines Integrierten Managements

Bereits heute zwingen Gesetze, Vorschriften, Markt, Wettbewerb und Kunden zur Einführung und Nutzung von entsprechenden Managementsystemen. Bei diesen müssen neben dem Bereich Qualität häufig auch weitere Kompetenzen wie Umweltschutz, Hygiene, Arbeitssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Gesundheitsschutz usw. betrachtet werden. Vorteile entstehen dabei, wo das Management nicht auf Insellösungen bzw. Parallelwelten setzt, sondern die Synergien eines integrierten Managementsystems nutzt.

Doch wer vor der Aufgabe steht, ein integriertes Managementsystem einzuführen, steht vor vielen Fragen: Was kann ein modernes System bieten? Wie hoch ist der Aufwand? Was sind die technischen Herausforderungen?

Während des Vortrags werden die Fragen zu den wichtigen Meilensteinen eines solchen Projektes beantwortet, u.a.:

  • Wie kann ich ein Projekt initiieren?
  • Wie läuft die Projektplanung?
  • Anforderungen an ein Managementsystem definieren
  • Wie bewerte ich verschiedene Lösungen?
  • Welche Vorteile ergeben sich?
  • Wie sieht es mit dem Return of Invest aus?

Ihre Referentin an diesem Abend: Franziska Rehpenning, ConSense GmbH, Aachen

Los gehts um 17:00 Uhr (bis ca. 19:00 Uhr) im Technologie- und Gewerbezentrum e.V., Schwerin/Wismar, Haus 1/Raum 124 (Anfahrt).

Hinweis
Parkmöglichkeiten: Besucherparkplätze des TGZ. Sollten diese belegt sein, gerne auf die angrenzenden Parkflächen OHNE Firmen- oder Kennzeichenbeschilderung ausgewichen werden.

Melden Sie sich direkt an!

Q-Key 2 – Qualität spielerisch erlernen

Das Spiel ist in einem Forschungsprojekt im Rahmen der AiF mit der DGQ entstanden und vermittelt in Spielrunden auf alles Hierarchieebenen spielerisch, worauf es im Managementsystem ankommt.

Ziel des Spiels ist es, möglichst viel Ertrag zu erwirtschaften. Natürlich ist es dazu erforderlich, die Qualität zu verbessern und nicht nur den eigenen Bereich zu optimieren, sondern in Kooperation mit den anderen Bereichen ein gesamtunternehmerisches Optimum zu erzielen.

Die Teilnehmer erleben..

  • die Bedeutung von Entscheidungen für den Unternehmenserfolg
  • das unmittelbare Zusammenspiel zwischen den Kernprozessen
  • bei ihren Entscheidungen die gesamte Organisation im Auge zu behalten
  • wie mit vorbeugenden Maßnahmen Kosten gespart werden können
  • wie wichtig Kommunikation für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr in der Heinrich Georg Maschinenfabrik GmbH, Kreuztal (Anfahrt).

Die Spielerzahl ist auf 15 begrenzt. Erhalten wir mehr als 15 Anmeldungen, können Sie gerne das Spiel als Zuschauer verfolgen. Wir werden das Planspiel im Rahmen des Abends in mehreren Runden spielen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Zur Anmeldung

Donnerstag – 6. Juli

3D-Druck – Revolution in der industriellen Fertigung

Der 3D-Druck hat sich in kurzer Zeit im Zusammenhang mit der technologischen Entwicklung der Industrie 4.0 zu einem Zukunftsthema entwickelt. Es handelt sich um ein Verfahren, bei dem schichtweise Material aufgetragen wird, bis das gewünschte Bauteil erstellt ist. Der 3D-Druck hält überall dort Einzug in die industrielle Praxis, wo kleine Serien, Prototypen und Individualisierung eine große Rolle spielen.

Der wohl größte Vorteil eines dreidimensionalen Drucksystems ist die schnelle und günstige Produktion der Objekte. Die Bauteile werden direkt aus passenden 3D-Daten gedruckt. Die Druckverfahren sind präzise und sichern eine feine Detaillierung. Aber ist das Herstellen komplexer Formen aus nahezu jedem Material problemlos möglich? Benötigt man zur Herstellung von Produkten keinerlei Werkzeuge – einzig den Drucker?

Antwort auf diese Fragen und welche Perspektiven der 3D-Druck für die Industrie schon jetzt bietet, wo wir heute stehen und morgen sein werden, ist Gegenstand unserer kostenfreien Veranstaltung.

Die Veranstaltung beginnt um 14:00 Uhr mit einer Besichtigung des Fraunhofer-Instituts für Siliziumtechnologie. Freuen Sie sich außerdem auf drei spannende Vorträge:

  • 3D-Druck – Potentiale, Chancen und Herausforderungen
    Dipl.-Ing. Thomas Abraham, Fachhochschule Kiel
  • Hybride additive Fertigung – Laserpulverauftragsschweißen und Fräsen intelligent kombinieren
    Vanessa Seyda, Hoedkte GmbH & Co. KG, Pinneberg
  • Selektives Laserschmelzverfahren – Anwendungen und Lösungen für die Praxis
    Jens Oldenburg, SLM Solutions Group AG, Lübeck

Nach einer gemeinsamen Abschlussdiskussion endet der Abend gegen 17:15 Uhr.

Treffpunkt ist das Fraunhofer – Institut für Siliziumtechnologie in Itzehoe (Anfahrt).

Wir bitten um verbindliche namentliche Anmeldung bis zum 3. Juli 2017.

Anmeldung

FUTURE WORK LAB

Das FUTURE WORK LAB des Fraunhofer Instituts wurde als innovatives Labor Anfang Februar diesen Jahres eröffnet und weckt bereits das Interesse vieler Menschen. An diversen Stationen wird verdeutlicht, in welche Richtung sich die Forschung in Bezug auf die Zukunft der Arbeit entwickelt.

Das FUTURE WORK LAB macht diese Entwicklungen für alle erlebbar und greifbar. Im Rahmen dieser Besichtigung erhalten wir einen anschaulichen Einblick in die Arbeitswelt von morgen. Wir haben die Möglichkeit, uns während der Führung einzelne Stationen intensiver vorführen zu lassen. Sie können mit entscheiden, welche Stationen das sein werden.

Im Anschluss an die Führung wollen wir den Abend in einem Restaurant in der Nähe ausklingen lassen und uns austauschen und vernetzen.

Diese Besichtigung ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der DGQ und der VDI-Arbeitsgruppe Unternehmensentwicklung 4.0 sowie des VDI-Arbeitskreises Produktionstechnik Stuttgart.

Die Veranstaltung findet um 18:00 Uhr im Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart statt.

Melden Sie sich bitte hier an. Die Veranstaltung ist NICHT kostenfrei.

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche.

Über den Autor:

Laura Langendorf ist 21 Jahre alt und hat Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten Marketing/Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement bei der DGQ absolviert. Seit Juni 2017 unterstützt Sie das Team Mitgliederservice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.