Die Woche in der DGQ22 | 01 | 18

Willkommen in der neuen Woche, gleich mit einem Ausblick auf die nächsten sieben Tage mit interessanten Veranstaltungen in unseren Regionalkreisen. Lieferantennetzwerke werden immer globaler und komplexer. Der Regionalkreis Frankfurt stellt ein Konzept vor, das darauf zielt, die Belastbarkeit der gesamten Lieferkette nachhaltig zu stärken. Wennn Sie Lust haben auf zwangloses Networking und angeregte Diskussionen, schauen Sie einfach mal beim Qualitäter-Stammtisch im Regionalkreis Augsburg vorbei.

Montag – 29. Januar

Verminderung des Lieferausfallrisikos – Resilienz in der Lieferkette

Lieferantennetzwerke werden immer globaler und komplexer. Um ihren Geschäftserfolg nachhaltig zu sichern, müssen Unternehmen Lieferkontinuität sicherstellen. Für einen eventuell auftretenden Lieferantenausfall werden in der Regel Notfallpläne vorgehalten. Mindestens genau so wichtig ist allerdings der präventive Aufbau einer strukturell belastbaren (resilienten) Lieferkette. Hierbei kommt man allerdings schnell an Grenzen. Denn in der Regel hat man zur nächsten Lieferebene einen direkten Zugang, die Ursache für einen Lieferausfall liegt jedoch häufig in einer tieferen Ebene .

Das hier vorgestellte Konzept hat das Ziel, die Belastbarkeit (Resilienz) der gesamten Lieferkette nachhaltig zu stärken. Hierfür wird das Konzept der Rekursion in das Lieferantenmanagement eingeführt. Angewandt auf das Ziel der Lieferkontinuität bedeutet Rekursion, dass ein Unternehmen:

  • zunächst seine kritischen Produkte und seine kritischen Lieferanten identifiziert;
  • darauf basierend die Fähigkeit seiner kritischen Lieferanten bewertet, deren eigenes Lieferausfallrisiko zu bewältigen;
  • diese Lieferanten dabei unterstützt, ihr eigenes Lieferausfallrisiko effektiv zu analysieren und zu managen, indem sie denselben Prozess wiederum auf ihre kritischen Lieferanten anwenden;
  • die entsprechenden Lieferantenaudits rekursiv ausgestaltet (= Phase C = Check im PDCA-Zyklus);
  • flankierend Maßnahmen fördert, um partnerschaftliche und verlässliche Kunden-Lieferanten-Beziehungen in der gesamten Lieferkette aufbauen.

Durch ein rekursives Management kritischer Lieferanten kann die Transparenz der Lieferkette deutlich verbessert und das Risiko von Lieferausfällen mit Gewinn für alle Beteiligten reduziert werden.

Seien Sie gespannt auf die Veranstaltung. Das Präsentationsmaterial ist auf Englisch; der Referent stellt die Zusammenhänge auf Deutsch vor.

Ihr Referent an diesem Abend: Dipl.-Phys. Stefan Röhrig, Senior Risk Consultant, Client Risk Solutions – Liability Risk Consulting – AIG Europe Limited

Los geht‘ s um 17:30 Uhr (bis 19:30 Uhr) in der DGQ Frankfurt (Anfahrt).

Melden Sie sich direkt an!

Qualitäter-Stammtisch

Der Regionalkreis Augsburg lädt Sie herzlich zum Qualitäter-Stammtisch ein! Freuen Sie sich auf einen Abend mit zwanglosem Networking und fachlichem Informationsaustausch.

Wir treffen uns um 18:00 Uhr in der Kälberhalle Augsburg (Anfahrt).

Zur Anmeldung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Donnerstag – 1. Februar

Innovationskultur jenseits traditionellen Managements – Agilität als Voraussetzung für innovative Teams

Hinweis auf eine Netzwerkveranstaltung des Darmstädter Netzwerks culture2business

Im Rahmen eines Workshops wird an Beispielen erarbeitet und diskutiert,

  • welche Denk- und Handlungsmuster Innovationskulturen in Teams bestimmen
  • wie Agilität in Teams Wirkung entfaltet, um eine positive Innovationskultur zu erreichen
  • warum der Umgang mit neu entstehenden Technologien eine neue Innovationskultur erfordert
  • wie der Start-up-Gedanke zu einer neuen Innovationskultur führen kann – und welche Brücken dafür zu bauen sind
  • wie Führungskräfte das Fundament für eine neue Innovationskultur legen
  • welche Rolle Führungskräfte in dieser Innovationskultur haben.

Referent des Abends ist Dipl.-Kfm. Jens Leyh, der das Competence Center Innovationsmanagement am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart leitet.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr (bis 21:00 Uhr inkl. Networking) in der Hochschule Darmstadt, Hochhaus C10, 11. OG Raum 2 (Anfahrt).

Die Anmeldung erfolgt über das Netzwerk culture2business.

PS: Die Teilnahme ist kostenfrei. Das Netzwerk culture2business freut sich jedoch über eine Spende von Ihnen, die nach Abzug der Kosten für die Bewirtung an den CSR-Partner joblinge.de weitergegeben wird. Eine Initiative, die auch Darmstädter Jugendliche auf dem Weg ins Arbeitsleben unterstützt.

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über den Autor:

Laura Langendorf ist 22 Jahre alt und hat Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten Marketing/Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement bei der DGQ absolviert. Seit Juni 2017 unterstützt Sie das Team Mitgliederservice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.