Die Woche in der DGQ29 | 03 | 21

Wir begrüßen Sie herzlich am Montag in der aktuellen DGQ-Woche. Auch wenn die zunächst angedachte „Osterruhe“ wieder gekippt wurde, werden die Feiertage auch in diesem Jahr eher ruhig ausfallen. Hoffen wir ein bisschen auf das Wetter und den ein oder anderen Spaziergang im Freien. Was tut sich online vor dem bevorstehenden arbeitsfreien Wochenende in unserem Netzwerk? Das nächste mitgliederexklusive Webinar beschäftigt sich mit Rollenkonzepten, Rollenkonflikten und Rollenklärung für das QM-Personal. Wie sie entstehen und wie wir sie lösen können, dazu möchte sich Benedikt Sommerhoff, Leiter Innovation und Transformation der DGQ, mit Ihnen austauschen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in diesem Blogbeitrag. Wir wünschen Ihnen schöne Feiertage.

Soziale Verantwortung in der Lieferkette – Lieferantenmanagement im Stresstest

Regionalkreis-Online Elbe-Weser

Die Bundesregierung beabsichtigt ein Lieferkettengesetz auf den Weg zu bringen. Das Ziel ist eine gesetzliche Regelung zum Schutz der Menschenrechte entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Laut eines ersten Entwurfs im Februar 2021 soll dies für deutsche Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern ab 2023 und mit mehr als 1.000 Mitarbeitern ab 2024 gelten. Wenn das Gesetz in Kraft tritt, hätte dies Auswirkungen auf das nachhaltige Lieferantenmanagement sowie die Lieferantenaudits.

In einem Vortrag wird Ihnen Herr Altan Dayankac, Produktmanager Nachhaltigkeit der DQS GmbH, unter anderem einen Überblick über den politischen Rahmen geben. Weiterhin werden im Vortrag die Grundlagen des Lieferkettenmanagements vermittelt sowie auf die Bewertung bestehender Nachhaltigkeitsinitiativen eingegangen.

Danach bietet sich Ihnen die Möglichkeit, Ihre ausführlichen Fragen zum Thema zu stellen und in den Erfahrungsaustausch zu treten.

30. März 2021, 16:00 Uhr – 17:30 Uhr

Jetzt anmelden

 

Rollenkonzepte, Rollenkonflikte und Rollenklärung für das QM-Personal

Mitgliederexklusives Webinar

Qualitätsmanager und andere QM-und QS-Funktionen verwalten oft mehreren Rollen– wir können auch sagen: Sie haben mehrere Hüte auf. Nun passt aber immer nur ein Hut gleichzeitig auf einen Kopf. Im Qualitätsmanagement kommt es immer wieder zu unrealistischen Rollenspreizungen und zu gravierenden Rollenkonflikten. Welche Bedeutung hat der Prozess der Rollenklärung im Zuge des Wandels von Unternehmen? Eine entscheidende, denn eine gute Rollenklärung ist ausschlaggebend für die Wirksamkeit und Akzeptanz des QM und der eigenen Person. Darüber möchte Benedikt Sommerhoff im nächsten mitgliederexklusiven Webinar mit Ihnen diskutieren.

Sie erfahren:

  • wie und warum sich Rolle, Funktion, Stelle und Aufgabe unterscheiden,
  • wie Rollenzuschreibungen in QM und QS entstehen und was sie bewirken,
  • welche Rollenkonflikte typisch für QM-Funktionen sind und wie wir sie lösen können,
  • wie sie neue Rollenkonzepte anlegen können, die stimmiger und weniger konfliktreich sind.

Das Webinar findet zweimal statt – die Inhalte sind identisch.
(Achtung: Aufgrund der Osterfeiertage sind die Termine  ausnahmsweise eine Stunde früher als üblich angesetzt!)

01. April 2021, 14:00 Uhr – 15:00 Uhr
Jetzt anmelden

01. April 2021, 15:15 Uhr – 16:15 Uhr
Jetzt anmelden

 

Die Macht der positiven Haltung

Regionalkreis-Online Saarland

Wir alle haben – häufig unbewusste – Überzeugungen über uns selbst, über andere, über bestimmte Situationen oder die Welt an sich. Solche Überzeugungen, die auch als „Glaubenssätze“ bezeichnet werden, werden unhinterfragt als wahr angenommen, unabhängig davon, ob sie es tatsächlich (noch) sind oder gar jemals waren. Sie wirken als Filter, durch die die Welt betrachtet wird und dienen dazu, schnelle Entscheidungen darüber zu treffen, was „richtig“ oder „falsch“, was „wichtig“ oder „unwichtig“, was „möglich“ und was „nicht möglich“ ist. Unsere Glaubenssätze können uns bei der Wahrnehmung unserer Aufgaben, z.B. als QMB oder als Auditor, befördern und nach vorne bringen oder einschränken und behindern.

Im Rahmen des Vortrags thematisiert unser Referent Peter Studzinski die oft unterschätzte oder gar nicht wahrgenommene Bedeutung von Glaubenssätzen und verdeutlicht diese an Beispielen aus dem QM-Bereich. Anschließend wird diskutiert, wie einschränkende Überzeugungen erkannt werden können und es werden Beispiele zum Umgang mit solchen Glaubenssätzen vorgestellt.

Referent: Peter Studzinski arbeitete rund 18 Jahre in Unternehmen der chemischen Industrie, zunächst im Bereich der Mess- und Regeltechnik mit dem Schwerpunkt Prozessanalysentechnik, anschließend im betrieblichen Umweltschutz. In dieser Zeit kam es zu ersten Erfahrungen mit Managementsystemen, zunächst als interner Auditor und anschließend als freiberuflicher Auditor. Als weiteres Standbein kam die Verifizierung von Emissionsberichten im Rahmen des EU-Emissionshandels hinzu. In diesen beiden Tätigkeitsfeldern ist Herr Studzinski seitdem freiberuflich tätig.

06. April 2021, 16:00 Uhr – ca. 17:30 Uhr

Jetzt anmelden


Profitieren Sie als DGQ-Mitglied von dem Austausch innerhalb der exklusiven Veranstaltungen und Webinare
. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, haben Sie die Gelegenheit mit einer Schnuppermitgliedschaft unser Netzwerk mit vollen Mitgliedsrechten drei Monate kostenfrei zu testen.

Weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender sowie über unser Onlineangebot.

Über die Autorin:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.