Wieso gibt es Normen? Ein Blick auf die Standards13 | 10 | 17

Wieso gibt es Normen / Wie entsteht ein Standard

Man ist sich dessen meistens nicht bewusst, aber wir sind täglich umgeben von Normen. Standards bestimmen unseren Alltag. Wenn wir Glühbirnen oder Batterien wechseln, auf Papier drucken, an der Tankstelle tanken, funktioniert – im Normalfall – alles reibungslos. All das verdanken wir unter anderem auch Normen. Anlässlich des Weltnormentags am 14. Oktober wollen wir einen genaueren Blick auf diesen unsichtbaren Dirigenten unseres Alltags werfen.

Was genau ist eigentlich eine Norm?

Normen halten nachvollziehbar fest, was z. B. von einem Produkt oder einer Dienstleistung erwartet werden kann und geben dadurch gleichzeitig vor, welche Regeln bzw. Bedingungen bei der Produktion oder bei der Anbietung von Dienstleistungen eingehalten werden sollen oder müssen. So sichern Normen die Qualität von Produkten in allen Bereichen des Lebens. Industriemaschinen unterliegen genauso Normen wie gewöhnliche Alltagsgegenstände wie Zahnbürsten.

Glühbirne Norm Standard

Dass wir Glühbirnen einfach wechseln können, verdanken wir genormten Schraubsockeln wie E27 und E14. Wussten Sie, dass das „E“ in der Norm für Thomas Edison steht? Ihm wird die Erfindung der Glühbirne zugeschrieben.

Ein bekanntes Bespiel dürfte für jeden die DIN-Norm für Papiergrößen wie DIN A4 sein. DIN steht für Deutsches Institut für Normung, ein eingetragener Verein mit Sitz in Berlin. Durch die zunehmende Globalisierung gibt es natürlich einen stark steigenden Bedarf an internationalen Normen. Organisationen wie die Internationale Organisation für Normung – ISO (Englisch: International Organization for Standardization) – tragen dieser Entwicklung Rechnung. Internationale Normen werden in Deutschland üblicherweise mit derselben Normnummer übernommen, daher liest man häufig auf Produkten die Bezeichnung „DIN ISO“. Weiterhin gibt auch auf europäischer Ebene ein Normungsintitut – CEN. Normen die in Europa gültig sind tragen dann die Bezeichnung „DIN EN“.

Warum gibt es Normen? Welchen Zweck haben sie?

Normen finden beispielsweise Anwendung, wenn ähnliche oder gleichartige Dinge vielseitig und von vielen Menschen genutzt werden können sollen. Durch diese Vereinheitlichung können sich alle Marktteilnehmer darauf verlassen, dass ein genormtes Produkt für den vorgesehenen Verwendungszweck funktioniert. Wer eine AA-Batterie kauft, kann also sicher sein, dass diese in das Gerät, welches AA-Batterien benötigt, passt.

Papier DIN A4 Norm Standard

Den Begriff DIN kennen alle: Die wohl bekannteste und gebräuchlichste Papiergröße ist DIN A4. Dass diese in jeden handelsüblichen Drucker passt, verdanken wir – genau! – den Normen.

Die Vorteile eines einheitlichen Verständnisses in Bezug auf die Produktbeschaffenheit – also einem Standard – liegen für den Handel und den Export auf der Hand. Der konkrete volkswirtschaftliche Nutzen von Normen wird für die Bundesrepublik auf ca. 17 Milliarden Euro pro Jahr beziffert. Auch für die Sicherheit spielen Normen eine wichtige Rolle. Sie geben beispielsweise vor, wie Maschinen konstruiert sein sollen, um einen risikoarmen Betrieb sicherzustellen.

Wie entsteht eine Norm bzw. ein Standard?

Eine Norm ist das Ergebnis eines „Normungsprozesses“  Experten aus allen interessierten Kreisen können sich unter der Moderation des DIN einbringen. Das kann zuweilen auch schon mal dauern, gerade angesichts der Vielzahl der heutigen Innovationen und der Komplexität von Sachverhalten.

Normen und ihre Wichtigkeit für das tägliche Leben

Oft bemerkt man die Bedeutung von Normen im Alltag erst, wenn man z. B. im Ausland elektronische Geräte an die Steckdose anschließen möchte und einen Adapter benötigt. Für Unternehmen jedoch sind Normen mehr als nur ein Garant für Komfort. Sie ersparen ihnen erhebliche Zusatzkosten für die Anpassung an verschiedene Märkte. Kurz gesagt: Normen sind in ihrer Wichtigkeit für Wirtschaft, Politik und Recht nicht zu unterschätzen.

Steckdose Adapter Norm Standard

Wie Normen unseren Alltag erleichtern, merkt man vor allem, wenn plötzlich etwas nicht mehr passt. Für unsere Stecker aus Deutschland benötigen wir im Ausland deshalb häufig Adapter.

Ohne das Bestehen von Normen würde vor allem der Export nicht funktionieren, da bei jeder Ware eine spezielle und individuelle Kontrolle stattfinden müsste. Auch im Inland wäre ein Verkauf ohne Normen nicht in seiner heutigen Form möglich. Ohne Richtlinien würde niemand eine Sicherheit über die Einhaltung an Anforderungen an das Produkt (dessen Qualität) haben. Daneben wäre der einheitliche Aufbau von Gebrauchs­gegenständen, die in größeren Mengen gekauft werden, ohne Normen, wie wir sie kennen, nicht gesichert.

Neben Produkt- und Dienstleistungsnormen gibt es eine Vielzahl von Normungsvorhaben, die sich zum Beispiel auf gute Unternehmensführung oder Unternehmensqualität beziehen – ein Thema bei dem sich die DGQ aktiv einbringt.

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.