Tipps im Umgang mit Lieferanten und Partnern in China – Vor der Reise
Deformalisierung – Vom dysfunktionalen Zuviel zum gelingenden Genug
Vergessen Sie’s! – Quality Function Deployment (QFD)
Die Woche in der DGQ
Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Wandel

Suchen Sie im Blog

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Special Recent Posts

Tipps im Umgang mit Lieferanten und Partnern in China – Vor der Reise

Sie sind im Bereich Einkauf tätig und haben die Aufgabe bekommen, einen neuen Lieferanten in China zu suchen? Oder Sie sollen ihre Bestellungen bei einem bestehenden chinesischen Kontakt um ein neues Bauteil erweitern? Neben den normalen Herausforderungen, die die Auswahl eines geeigneten Lieferanten mit sich bringt, kommen aktuell bedingt durch die Corona-Krise auch noch erhöhte Anforderungen auf Sie zu. Am Beispiel China möchte ich Ihnen zeigen, was bei der Zusammenarbeit mit Partnern und Lieferanten zu beachten ist und wie Sie sich vorbereiten können. Heute gebe ich Ihnen drei Tipps dazu, wie Sie sich optimal auf Ihre Reise vorbereiten können.[...]

Deformalisierung – Vom dysfunktionalen Zuviel zum gelingenden Genug

Sie kennen das. Bei der Steuerklärung, der Anmeldung der Kinder für eine Schule, beim Beantragen eines Visums für China: Aufwändige Prozesse, für die Sie keine Routine haben, Formalien, deren Funktion sich Ihnen nicht erschließt, Ablehnungen aus formalen Gründen, das Gefühl, einer fremden Person ausgeliefert zu sein, deren Motive, Begründungen und Handlungen Sie nicht verstehen und die ihnen enorme Schwierigkeiten machen können. Ist es im Unternehmen für Mitarbeiter nicht auch immer wieder so, dass sie sich an Regeln halten sollen, deren Sinn sie nicht verstehen und die aus ihrer Sicht überkompliziert, nicht zielführend, dysfunktional und manchmal sogar paradox sind?[...]

Vergessen Sie’s! – Quality Function Deployment (QFD)

In den 1960ern entwickelte der Japaner Yoji Akao das Quality Function Deployment (QFD), eine Methode zur systematischen Transformation von Kundenanforderungen in Qualitätsmerkmale und der Qualitätsmerkmale in Prozessmerkmale. Toyota übernahm sie in den 70ern. Damals richteten sich immer mehr Blicke auf Japan und insbesondere Toyota, erkannten doch immer mehr Manager weltweit, dass die Japaner bezogen auf Qualität und Kundenorientierung beste Praktiken einsetzten.[...]

Die Woche in der DGQ

Wir begrüßen Sie herzlich in einer neuen Woche und hoffen, dass möglichst viele von Ihnen die Ferienzeit - trotz aller Herausforderungen für Urlaubsreisende in Zeiten der Pandemie – zumindest ein Stück weit normal genießen können. Das Thema Pandemiemanagement in der Krise beschäftigt uns auch in den DGQ-Regionalkreisen. Darum geht es im zweiten Teil der kommenden Webinar-Serie „Und plötzlich war Corona“ im Regionalkreis-Online Mittelhessen. Michael Löw, selbständiger Unternehmensberater und DGQ-Regionalkreisleiter, möchte Ihnen Hilfestellungen bei der Bewältigung der Megakrise bieten. In seinem Impulsvortrag geht er auf die erweiterte und aktualisierte Auflage des „Handbuchs zur Vorbereitung von Maßnahmen während und nach Pandemien“ ein und möchte im Anschluss mit Ihnen darüber diskutieren.[...]

Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung im Wandel

Mit einem Bein und sicherem Tritt in der vertrauten Welt, mit dem anderen Bein bereits in einer neuen magisch erscheinenden Welt noch Halt suchend – so geht es heutzutage den meisten Organisationen. Dieser Zustand betrifft nicht nur Produkte, Systeme und Prozesse, sondern ganze Branchen und Geschäftsmodelle. Und es betrifft somit auch Qualitätsmanager und Qualitätssicherer. Wie ein vergilbtes Bild an einer Pinnwand hängt es seit 30 Jahren in zahlreichen Köpfen: Qualitätsmanagement, das sind Männer und Frauen, die Zertifizierungsauditoren durch die Büros, Dienstleistungsbereiche oder die Produktion begleiten.[...]

5 Schlüsselqualifikationen für den Business Continuity Manager

Die gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen an Unternehmen hinsichtlich einer Geschäftsfortführungsplanung/Notfallplanung werden immer komplexer. Insbesondere die Analyse der (Geschäfts-)Prozesse bezüglich signifikanter finanzieller und immaterieller Verluste („Business Impact Analyse/BIA“) und der damit verbundenen Anforderungen an die benötigten Ressourcen (Personal, IT, Gebäude, Dienstleister) steht im Fokus.[...]

Die Woche in der DGQ

Es ist Montag und wir werfen den gewohnten Blick auf das Online-Angebot in den DGQ-Regionalkreisen. Hier wird es während der Sommerferien zwar anzahlmäßig ein bisschen ruhiger, jedoch nicht weniger interessant. Im Webinar „fit for future“ möchten wir Sie in die Welt der ISO-Normen und Governance-Systeme mitnehmen und Themenfelder beleuchten, die es Ihnen ermöglichen, Ihr Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen. Noch sind einige Plätze frei. Im folgenden Blogbeitrag erfahren Sie dazu mehr und können sich direkt anmelden. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Woche![...]

Business Continuity Management: Maßnahmen im Worst Case-Szenario Corona

Die Corona Pandemie ist in gewisser Weise das absolute Worst Case-Szenario für viele Unternehmen. Denn die aktuelle Krise führt nicht nur zu Einzelstörungen, sondern unter Umständen zeitgleich zu einer Vielzahl von Störungen auf unterschiedlichen Ebenen, welche die Unternehmen an die Grenzen ihrer Belastbarkeit und Steuerbarkeit bringt. Die betroffenen Ebenen zeigt die folgende Tabelle. Ein Business Continuity Management kann diesen Störungen vorbeugen.[...]

Die Woche in der DGQ

Wir begrüßen Sie an einem sonnigen Montag zur aktuellen Woche in der DGQ. Was sind qualitätsrelevante Herausforderungen der Welt 4.0? Was müssen wir können, um den Anforderungen der Digitalisierung an unsere Produkte und Prozesse zu genügen und deren Möglichkeiten zu unserem Nutzen einzusetzen? Das entwickelte Kompetenzmodell Digitalisierung der DGQ soll Orientierung in der Kompetenzentwicklung geben. Im Regionalkreis-Online Regensburg haben Sie in der nächsten Woche Gelegenheit, dieses Modell kennenzulernen.[...]

Neues Weiterbildungsformat der DGQ: Wie wird aus einem Präsenz- ein E-Training?

Die Corona-Krise wirkte als Beschleuniger: kurzfristig hat die DGQ ihr digitales Weiterbildungsangebot erweitert und dafür das neue Format der E-Trainings geschaffen. Doch wie lassen sich Präsenz- in E-Trainings transformieren, ohne dass dabei die gewohnte Qualität auf der Strecke bleibt? Keine Frage, E-Trainings unterscheiden sich stark von Präsenztrainings. Wir haben gelernt, dass vor allem das didaktische Konzept eine tragende Rolle spielt. Außerdem gilt es, viele verschiedene Einflussfaktoren zu beachten, die nicht immer im Vorfeld kalkulierbar sind. Dazu gehören beispielsweise die Stabilität der Technik und der Umgang und die Vorkenntnisse der Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit E-Trainings und weiteren digitalen Tools.[...]