Mein Haarfön wird es nicht zum Medizinprodukt schaffen – Anforderungen an die Valdierung von MedizinproduktenDie Woche in der DGQDie Woche in der DGQVerifizierung statt Kalibrierung – wo ist der Unterschied – was benötigt wer?Interne Systemaudits – wer braucht die noch?
Mein Haarfön wird es nicht zum Medizinprodukt schaffen – Anforderungen an die Valdierung von Medizinprodukten
Die Woche in der DGQ
Die Woche in der DGQ
Verifizierung statt Kalibrierung – wo ist der Unterschied – was benötigt wer?
Interne Systemaudits – wer braucht die noch?

Special Recent Posts

Mein Haarfön wird es nicht zum Medizinprodukt schaffen – Anforderungen an die Valdierung von Medizinprodukten

Ich habe mir kürzlich einen neuen Fön gekauft - mit Ionenfunktion. Ich war allerdings skeptisch, ob ein durch die Luft gepusteter Ionenstrahl tatsächlich einen Einfluss auf meine Frisur haben könnte und mein Haar weicher, gesünder und voluminöser erscheinen lassen würde. Internetrecherchen brachten mir auch keine Klarheit, ob die angeblich geladenen Teilchen mein Haar tatsächlich auch erreichen würden und ob der Effekt auch nachweisbar wäre.[...]

Die Woche in der DGQ

Wie kann eine Organisation die Herzen von Mitarbeitern und Kunden gewinnen? Ideen, Methoden und inspirierende Ansätze gibt es dazu in der kommenden Woche im Regionalkreis Hannover. Buchautor Michael Thissen „Der Service Guide“ stellt typische Situationen von Kunden und Mitarbeitern vor, die eigentlich durch eine klare Servicestrategie nicht mehr auftreten sollten. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Service und Service-Management Umfeld sorgt er dafür, dass sich Unternehmen ihren Kunden gegenüber serviceorientierter aufstellen – und von ihrer „Problemdenke“ wegkommen. Mehr zu dieser interessanten Veranstaltung erfahren Sie in unserem aktuellen Blogbeitrag. Viel Spaß beim Lesen und eine gute neue Woche![...]

Die Woche in der DGQ

Nach unserer Sommerpause begrüßen wir Sie heute wieder herzlich in der aktuellen Woche. Wir hoffen, Sie haben sich ebenfalls eine kleine Verschnaufpause gegönnt und sind erholt und motiviert wieder aus den Ferien zurück. Auch unsere Regionalkreise haben schon wieder Fahrt aufgenommen. In der kommenden Woche warten einige interessante Veranstaltungen auf Sie. Wir freuen uns darauf, Sie jetzt wieder regelmäßig montags auf Termine quer durch die Region aufmerksam zu machen.[...]

Verifizierung statt Kalibrierung – wo ist der Unterschied – was benötigt wer?

Mehr als zehn Managementsystem-Standards habe ich analysiert. In allen findet sich folgende Anforderung in ähnlicher Form wieder: „Wenn die messtechnische Rückführbarkeit eine Anforderung darstellt und als wesentlicher Beitrag zur Schaffung von Vertrauen in die Gültigkeit der Messergebnisse angesehen wird, muss das Mess-/Prüfmittel in bestimmten Abständen oder vor der Anwendung gegen Normale kalibriert, verifiziert oder beides werden, die auf internationale oder nationale Normale rückgeführt sind“. Im Klartext heißt das, dass nicht alle Mess- und Prüfmittel, die zur Schaffung von gültigen Messergebenissen eingesetzt werden, kalibriert werden müssen.[...]

Interne Systemaudits – wer braucht die noch?

Am Thema Systemaudit entzünden sich in letzter Zeit heftige Diskussionen. Müssen sie als Bestandteil interner Auditprogramme weiterhin durchgeführt werden oder sind sie nur Zeitverschwendung? Die Meinungen zwischen Auditoren, Verantwortlichen in den Unternehmen oder den einzelnen Mitarbeitern gehen dabei weit auseinander. Um eine Entscheidungshilfe zu bieten, sollen im Folgenden drei Fragen näher betrachtet werden.[...]

Die Qualität der Kommunikation: Watzlawick und QM – passt das gut zusammen?

Warum sollten sich Q-Mitarbeitende mit Kommunikation befassen? Zum Abschluss der Blogstrecke über die fünf Axiome von Paul Watzlawick komme ich zurück zu der Frage, die ich im ersten Blogbeitrag gestellt habe. Die einfachste Antwort ist: Q-Mitarbeitende müssen mit anderen Abteilungen zusammenarbeiten, um das QM-System zu etablieren, zu pflegen und weiterzuentwickeln. Und da wir nicht nicht kommunizieren können, sollten wir so gut wie möglich kommunizieren.[...]

Die Qualität der Kommunikation: Auf Augenhöhe kommunizieren

Willkommen zur unserer Blogstrecke „Die Qualität der Kommunikation“. Schön, dass Sie sich wieder Zeit nehmen. Im letzten Beitrag mit dem Titel „Die Qualität der Kommunikation: Kann der Körper sprechen?“ stand das vierte Axiom der Kommunikationstheorie im Fokus. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie es Ihnen gelingt, auf Augenhöhe zu kommunizieren.[...]

Die Qualität der Kommunikation: Kann der Körper sprechen?

Willkommen zur unserer Blogstrecke „Die Qualität der Kommunikation“. Schön, dass Sie sich wieder Zeit nehmen. Im letzten Beitrag mit dem Titel „Die Qualität der Kommunikation: Zurück auf Anfang – ein unerfüllbarer Wunsch“ stand das zweite Axiom der Kommunikationstheorie im Fokus: „Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt.“ In diesem Beitrag geht es darum, welche Rolle Aspekte wie Gestik und Mimik im Rahmen einer Kommunikation spielen.[...]

Produktaudits sind nicht nur Mittel zum Zweck

Die Produktauditierung per se ist eine der wichtigsten Methoden, die vor der Auslieferung an den Kunden eine Aussage über die Qualität der Produkte gibt. Diese bewertet nicht nur das aktuelle Qualitätsniveau, sondern auch die Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems. Im Rahmen der Prüfung einer definierten Anzahl von Produkten bestätigt das Produktaudit die Qualitätsfähigkeit des Produktionsprozesses basierend auf den Qualitätsmerkmalen eines Produkts. Dabei wird überprüft, ob das Produkt den vorgegebenen Spezifikationen, speziellen Kunden- und Lieferantenvereinbarungen entspricht.[...]

Das digitale Labor – die DGQ im Gespräch mit Matthias Freundel über die Zukunft von Laboren im Zeitalter der Digitalisierung

Matthias Freundel ist Gruppenleiter am Fraunhofer IPA in Stuttgart. Er und sein Team beschäftigen sich mit digitalen Laborsystemen (Digital Lab Services). Sie unterstützen u. a. Industriepartner bei der Digitalisierung ihrer Laborprozesse. Christina Eibert und Anna Schramowski, Produktmanagerinnen bei der DGQ, haben Matthias Freundel zum "Digitalen Labor" interviewt und mit ihm über die Vor- und Nachteile sowie Chancen und Risiken gesprochen.[...]