DGQ-Glossar Digitalisierung: Künstliche Intelligenz6 | 12 | 19

Als Künstliche Intelligenz, kurz KI, bezeichnet man den Versuch, menschliches Denken, menschliche Wahrnehmung und menschliche Entscheidungsstrukturen durch Computer nachzubilden.

Die älteste Definition einer KI stammt aus den 1950er Jahren und wurde von dem britischen Mathematiker und Informatiker Alan Turing formuliert. Seiner Definition nach ist eine Maschine dann intelligent, wenn ein menschlicher Gesprächspartner nicht eindeutig sagen kann, ob sein Gegenüber ein Mensch oder eine Maschine ist. Dieser Test ist auch als Turing-Test bekannt.

Zunächst ist eine große Menge an Daten notwendig. Auf diese Daten kann die Künstliche Intelligenz dann zurückgreifen, wenn sie Entscheidungen treffen muss. Mit jeder getroffenen Entscheidung hat die KI dazu gelernt und ist „intelligenter“ geworden. Man unterscheidet zwischen einer schwachen und einer starken KI. Die schwache KI kann klar definierte Probleme auf Basis mathematischer Algorithmen lösen. Die Herangehensweise an Probleme bleibt dabei immer gleich. Die starke KI besitzt vergleichbare intellektuelle Fähigkeiten wie der Mensch. Sie handelt aus eigenem Antrieb heraus intelligent. Bislang ist es jedoch nicht gelungen, eine solche starke KI zu entwickeln. Es gibt Wissenschaftler, die dies für unmöglich halten. Die Mehrheit der Wissenschaftler ist sich jedoch einig, dass eine starke KI entwickelt werden kann und dass dies in den nächsten 20 bis 40 Jahren geschehen wird.

Für Künstliche Intelligenz gibt es bereits viele Anwendungsbeispiele. Die bekanntesten sind sicherlich Suchmaschinen im Internet oder die Spracherkennung von Smartphones. In der Automatisierung von Arbeitsprozessen spielen KI eine besondere Rolle und ermöglichen effiziente Prozessoptimierungen. Börsenkursentwicklungen werden bisweilen durch KI-basierte Programme analysiert; Data-Mining macht auf Grundlage von KI die Destillation von Kerninformationen aus riesigen Text- und Datenblöcken möglich; Autonomes Fahren basiert im Kern auf den intelligenten Entscheidungsauswertungen von KI-Systemen.

Sie möchten sich den Glossar-Beitrag lieber anhören?
Dann hören Sie jetzt in den neuen DGQ-Podcast rein!

Über den Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert