Die Woche in der DGQ20 | 06 | 22

Wir begrüßen Sie nach einem extrem sommerlichen Wochenende am Montag in der neuen Woche. Lassen Sie uns einen Blick auf die bevorstehenden Online-Veranstaltungen in den nächsten Tagen werfen: „Roboter für Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen“. In der Netzwerkveranstaltung der DGQ-Geschäftsstelle Stuttgart spricht DGQ-Fachreferent Holger Dudel in seinem Kurzimpuls über grundsätzliche Aspekte zu intelligenter Technik in sozialen Diensten im Kontext der aktuellen Gesetzgebung. Was Digitalisierung, intelligente Techniken und Robotik in der Praxis leisten, stellt Ingolf Rascher, Sozialwissenschaftler, Dozent und Vorstand der AAL-Akademie vor. Ein aktuelles Thema in diesen Zeiten – diskutieren Sie gemeinsam mit den Referenten.

Roboter für Pflege und die Betreuung für Menschen mit Behinderungen?

DGQ-Geschäftsstelle Stuttgart – Online

In Deutschland sind mehr als vier Millionen Menschen nach dem Gesetz pflegebedürftig, die Fallzahlen in den Kliniken steigen und es gibt auch mehr behinderte Menschen. Mit dem Altern der Gesellschaft ändert sich darüber hinaus der Unterstützungsbedarf. Gleichzeitig fehlen Fachkräfte in den Versorgungsberufen.

Der Einsatz intelligenter Technik hat das Potential, veränderte Bedarfe aufzufangen und gleichzeitig die Qualität in Pflege und der Behindertenbetreuung zu verbessern. Chancen ergeben sich auch an der Schnittstelle zwischen diesen Versorgungsgebieten. Die Corona-Krise hat dabei die besonderen Möglichkeiten aufgezeigt, die sich entlang verschiedener Einsatz-Szenarien ergeben. Die neue Bundesregierung sendet in ihrem Koalitionsvertrag Signale, die Bemühungen für einen Einsatz mit einer Digitalisierungsstrategie zu fördern. Und wie sieht es mit der ganz intelligenten Technik aus, wie sie unter anderem mit in humanoiden Robotern bereitsteht? Bei der Vielzahl der Produkte und Lösungen ist es nicht einfach, den roten Faden zu bestimmen: Was ist wichtig, was ist ethisch vertretbar und welches Produkt birgt Chancen für die Leistungsqualität? Die Robotik bietet Lösungsansätze – sowohl für die Bewältigung der zunehmenden Arbeit, als auch für die Kundenbedarfe und ein möglichst langes selbstständiges und selbstbestimmtes Leben.

In einem Kurzimpuls wird DGQ-Fachreferent Holger Dudel grundsätzliche Aspekte zu intelligenter Technik in sozialen Diensten im Kontext der aktuellen Gesetzgebung thematisieren. Den Blick in Praxis und Produkte wird Ingolf Rascher, Sozialwissenschaftler, Dozent und Vorstand der AAL-Akademie, übernehmen. Er wird uns an Beispielen zeigen, was Digitalisierung, intelligente Technologien und Robotik können! Das Online-Meeting bietet Raum für den Austausch im Teilnehmerkreis.

Referenten: Ingolf Rascher, Vorstand der AAL-Akademie Bochum und Holger Dudel, Fachreferent Pflege der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V.

21. Juni 2022, 16.30 Uhr – 18.30 Uhr

Jetzt anmelden

TISAX in KMU – Pragmatisch vorgehen und Software für ISMS lösungsorientiert einsetzen

DGQ-Geschäftsstelle Frankfurt – Online

TISAX ist als Anforderung der OEM´s pauschal in seinem Ansatz, da es nicht anhand der Größe oder Leistungsfähigkeit des Lieferanten unterscheidet! Dabei sind sehr viele n-Tier-Lieferanten kleine und mittlere KMU´s, sie haben oft nicht die Fachleute und das Knowhow für eine TISAX-Einführung parat oder sehen sich vielfältigen Anforderungen aus verschiedenen Normen gegenüber, deren orchestrierte Einhaltung die Organisation schnell überfordern kann.

In dem Kurzvortrag sollen pragmatische Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie TISAX mittels verschiedener ISMS-Tools und Dokumentenbibliotheken „übersetzt“ werden kann. Insbesondere soll auf Optionen hingewiesen werden, welche die Vorbereitung, Auditierung und Nachweisführung erleichtern und diese nachhaltig beschleunigen.

Referent: Klaus Kilvinger, Geschäftsführender Gesellschafter der Opexa Advisory GmbH, einem auf Informationssicherheit (Schwerpunkt Automobilindustrie) spezialisierten Beratungsunternehmen mit Sitz in München. Besondere Expertise hat er im Bereich der Informationssicherheit und in zertifizierten Managementsystemen (ISO 27001, TISAX), er ist in diesem Themenkreis als Management Consultant und Co-Auditor tätig.

22. Juni 2022, 16:00 – ca. 17:30 Uhr

Jetzt anmelden

Episode 4: Von Prüfen zu Erkennen – Einsatz von Augmented Reality bei der Überwachung von Montageprozessen

Regionalkreis Aachen – Online

Sinkende Kosten für moderne Sensorik und Robotik führen zu immer höheren Automatisierungsgraden in der Produktion. Auf der anderen Seite nehmen in einem kompetitiven Marktumfeld Produktkomplexität und –varianz stetig zu, sodass bei Weitem noch nicht alle Tätigkeiten automatisierbar sind. Die manuelle Montage bleibt weiterhin ein essentieller Produktionsschritt, die, wie so viele andere Produktionsbereiche, schon heute mittels Computer Vision, Machine Learning und Augmented Intelligence signifikante Verbesserungen erfährt.

Auf die Teilnehmenden wartet ein spannender Einblick in ein aktuelles Forschungsprojekt des WZL der RWTH Aachen, in dem mittels Algorithmik eine intelligente Montageassistenz entwickelt wird, die sowohl die Montagequalität, als auch die unternehmerische Flexibilität erhöht.

Referent: Louis Huebser ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen in der Forschungsgruppe Quality Intelligence, welche den Einsatz von daten- und computergestützten Methoden für die industrielle Praxis erforscht.

23. Juni 2022 von 17:00 – ca. 18:00 Uhr

Jetzt anmelden

Weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender sowie über unser Onlineangebot.

Erleben Sie das Mehr im Verein. Entdecken Sie unser Netzwerk mit vielen exklusiven Vorteilen. Profitieren Sie als DGQ-Mitglied zum Beispiel von dem Austausch auf DGQplus und wöchentlichen Webinaren. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, haben Sie die Gelegenheit mit einer Schnuppermitgliedschaft unser Netzwerk drei Monate kostenfrei zu testen.

Über die Autorin:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert