Das Fundament für Agilität: Agiles Mindset1 | 07 | 21

Wir sind immer mehr getrieben durch neue Technologien, neue Kundenbedürfnisse, Globalisierung und damit neue Wettbewerber. Auch unvorhersehbare Ereignisse sowie politische und soziokulturelle Trends beschleunigen Entwicklungen, auf die ein Unternehmen eingehen muss. Mit dieser Entwicklung steigt die Dynamik und somit der Bedarf an Anpassbarkeit und Kollaboration.

Aufgrunddessen haben viele Unternehmen damit begonnen, neue Arten der Zusammenarbeit in Form von agilen Vorgehensmodellen (Scrum oder Design Thinking) und Methoden (z.B. Daily Standup-Meetings) umzusetzen. Neben agilen Methoden, Vorgehensmodellen und Organisationsformen, also dem “Doing Agile”, ist das agile Mindset, also das „Being Agile“, das Fundament für Agilität. Sie sorgt dafür, dass Agilität erfolgreich gelebt wird. Das wird meistens vergessen.

Damit aber Agilität sein volles Potenzial entfaltet, braucht es ein agiles Mindset. Hierzu muss ein Handlungsrahmen geschaffen werden, in dem die Entwicklung eines agilen Mindsets möglich ist. Selbstmanagement, Freiheit, Eigenverantwortung und Vertrauen von der Unternehmensführung sind ein wichtiges Fundament. Kollaboration auf Augenhöhe, ohne geheime Absprachen, ein offener Umgang mit Fehlern und psychologische Sicherheit sind nötig.

In einem solchen Umfeld kann jeder den besten Beitrag leisten und es entstehen High-Performing-Teams. Es geht also viel mehr darum, agil zu sein, statt nur agil zu tun.

Was ist denn aber nun ein agiles Mindset?

Hinter dem agilen Mindset (auch: Agile Haltung) stecken grundlegende Sichtweisen und Meinungen, die zu einem agilen Werteverständnis und damit zu agilen Verhaltensmustern führen. Es definiert also jene Glaubenssätze, die für eine erfolgreiche Zusammenarbeit nach agilen Maßstäben notwendig sind.

Das Agile Mindset wird auf mehreren Ebenen sichtbar:

  • die Haltung zu Arbeit,
  • Führung,
  • zu Menschen und
  • der Blick auf sich selbst.

Menschen mit agilem Mindset dienen Kunden und einander, um etwas Großes, scheinbar Unerreichbares, möglich zu machen. Sie sind der festen Überzeugung, dass sie das Zeug dazu haben, alles zu lernen, um ihre Ziele zu erreichen.

“Unter agilem Mindset verstehen wir die Einstellungen und Denkweisen, die Menschen in einer agilen Organisation anstreben bzw. anwenden sollten.” (Karsten Seydel von Siemens Energy)

Sie möchten mehr dazu erfahren? In der DGQ-PraxisWerkstatt Agiles Qualitätsmanagement arbeiten wir an beidem.

 

Über die Autorin:

Martina Schmid ist seit über 20 Jahren Expertin zur Stärkung individueller Veränderungskompetenzen. Ihre Stärke ist es unter anderem, Potenziale zu erkennen, zu nutzen und zu optimieren. Sie zeichnet eine ausgeprägte Wahrnehmungs- und Reflexionsfähigkeit aus, die Sie besonders zur erfolgreichen Lösungsorientierung einsetzt. Sie unterstützt als Trainerin der DGQ Weiterbildung Seminare im Bereich Agilität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.