Die Woche in der DGQ27 | 06 | 16

Die Woche in der DGQ Qualitätsmanagement

Start einer neuen Woche in der DGQ, das bedeutet viele neue Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement. Diesmal stehen die ISO 13485:2016 sowie die ISO 9001:2015 im Fokus und es wird Ihnen ein exklusiver Blick hinter die Kulissen einer Theaterbühne geboten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und einen guten Start in die neue Woche!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Dienstag – 5. Juli

ISO 13485:2016 – wie geht es weiter nach der Revision?

Was hat sich mit der ISO 13485:2016 geändert?

Die ISO 13485:2016 ist eine Weiterentwicklung der seit 2003 fast unverändert bestehenden Vorgängerversion. Eine Vielzahl kleiner Änderungen führt dazu, dass eine größere Nähe zum amerikanischen Regelwerk 21 CFR part 820 (Quality System Regulations) entstanden ist. Zusätzlich fallen nun auch Organisationen in den Geltungsbereich der Norm, die Medizinprodukte lagern, installieren und bereitstellen, technischen Service anbieten oder Zulieferer und Servicedienstleister sind. Die Veranstaltung soll dazu dienen, einen Überblick über die Änderungen zu bekommen und die Möglichkeit zum Informationsaustausch bieten.

Ihre Referentin an diesem Abend ist Dr. Kirsten Theiling (Director of Quality Management, DST Diagnostische Systeme & Technologien GmbH, Schwerin).

Los geht’s um 17:30 Uhr in der IHK zu Schwerin (Ludwig-Bölkow-Haus, Raum Vorpommern im Erdgeschoss, Anfahrt). Parkplätze sind vor der IHK vorhanden. Halten Sie nach dem Parkplatz P3 Mecklenburgstraße ausschau (siehe Plan, Anfahrt IHK SchwerinStadtplan Schwerin und IHK Parkmöglichkeiten).

Seien Sie mit dabei und diskutieren Sie mit. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um verbindliche namentliche Anmeldung bis 28. Juni.

Donnerstag – 7. Juli

ISO 9001:2015 und „German Angst“

Zu den Inhalten der ISO 9001:2015 gibt es durchaus kritische Kommentare.
Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass viele Organisationen gut eingeführte, sowie über Jahre entwickelte und bewährte Managementsysteme besitzen. Die Qualitätsprofis fragen sich natürlich, was muss konkret geändert werden, was bedeutet das an Aufwand und was bringt es an Nutzen? Wenn man dann die Änderungen im Einzelnen durchgegangen ist, kommt der Eindruck auf, dass eine Reihe von Änderungen in der ISO 9001:2015 es eher aufwendiger machen, da weitere detaillierte Sachverhalte gefordert werden.

Sind bisher ISO 9001 und Excellence als recht unterschiedlich ausgeprägte Systeme wahrgenommen worden, wird mit der Revision der ISO 9001:2015 die grundlegende Seelenverwandtschaft beider Systeme hergestellt. Bei einem komplexen Umfeld kann man nicht mehr „business as usual“ machen, nur reagieren und letztendlich hinterherlaufen. Vielmehr benötigt man eine möglichst klare Sicht, was um die Organisation herum geschieht und es wird eine Ausrichtung für die Zukunft – Strategie und Ziele – benötigt. Niemand sonst als die Führungskräfte sind dafür verantwortlich. Wie diese die Aufgaben in der Organisation organisieren und sich unterstützen lassen, ist ebenfalls ihre Entscheidung.

Die daraus resultierenden Verunsicherungen und Notwendigkeiten der Änderung führen zu unterschiedlichen Reaktionen in den Betrieben. Die erforderliche Portion Mut zur aktiven Umsetzung ist das Gebot der Stunde.

Der Regionalkreis Unterfranken und Ihr Referent Dr. Walter Ludwig (Excellence Coaching) laden Sie am Donnerstag um 17:30 Uhr nach Alzenau ein. Veranstaltungsort ist der Domidion-Saal der Alten Post (Anfahrt Alte-Post Alzenau).

Wir freuen uns auf einen lebhaften Vortrag und eine angeregte Diskussion!
Zur Veranstaltung anmelden

Freitag – 8. Juli

Blick hinter die Kulissen der Aufführung „Heiße Ecke“

In den unterschiedlichsten Veranstaltungen informiert Sie der DGQ-Regionalkreis und die Handwerkskammer Südwestfalen über interessanten Themen des Qualitätsmanagements. Möchten Sie Ihren DGQ-Regionalkreisleiter mal in einer ganz anderen Rolle erleben? Dann besuchen Sie mit uns die Freilichtbühne Herdringen.

Direkt vor den Ferien, am Freitag, haben wir die Möglichkeit, vor der Aufführung Heiße Ecke, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Programm:
18:15 Uhr          Eingang zur Freilichtbühne – Besichtigung der Bühne
20:00 Uhr         Vorstellung „Heiße Ecke“

Hinweis: Die Eintrittskarte kostet pro Person 10,00 €

Veranstaltungsort ist die Freilichtbühne Herdringen (Anfahrt).

Bitte senden Sie Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 29. Juni per E-Mail an Christiane Schauerte.
Die Eintrittskarten zum Preis von 10,00 € pro Person liegen dann für Sie an der Kasse der Freilichtbühne zum Abholen bereit. Bitte Decke oder Sitzkissen sowie warme Jacke mitbringen. Die Plätze sind überdacht, aber wir sitzen draußen.

Informationen zum Stück:

Heiße Ecke
Ein Imbiss in Hamburg, direkt auf der Reeperbahn – 24 Stunden am Tag geöffnet. Eigentlich nichts besonders und dennoch ist er Tummelplatz und Zentrum für Touristen, Prostituierte, gescheiterte Existenzen, Lebenskünstler, Träumer und Realisten. So unterschiedlich wie die drei Damen in der Heißen Ecke sind, so unterschiedlich ist auch ihre Kundschaft. So ist zum Beispiel die Touristenführerin Gloria gern gesehener Stammgast – nicht Mann, nicht Frau aber auf jeden Fall schillernd.

Oder  Mikey und Manu, die ihren Junggesellenabschied feiern, der so ganz anders endet als geplant. Die leichten Mädchen denken unterdessen über ihren nächsten Einkauf und die Nöte zuhause nach, während sie einen Freier verwöhnen.
Über diese und allen anderen Personen wacht der Engel von St. Pauli. Keiner hat ihn je wirklich zu Gesicht bekommen, und dennoch gibt er ihnen allen Hoffnung. Wer weiß, vielleicht zeigt er sich ja heute und erfüllt alle mit seinem Licht und seiner Liebe.

Heiße Ecke – ein schauspielerisches und  musikalisches Panoptikum aus verschrobenen Charakteren, frivolem Humor, unterhaltsamen Banalitäten, zerstörten Träumen und vor allen Dingen großen  Hoffnungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.flbh.de.

 

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über die Autorin:

Melanie Brand ist 25 Jahre alt und studiert im Master Kommunikationsforschung an der Universität Erfurt. Zuvor hat sie Sprache und Kommunikation sowie im Nebenfach BWL an der Uni Marburg und in Schweden studiert. Ihre redaktionellen Erfahrungen hat sie in der internen Kommunikation des ZDF und im Bereich Rundfunk- und Onlinejournalismus bei RTL Hessen und Planet Radio gesammelt. Und war im Kulturprogramm des Goethe-Instituts Los Angeles tätig. Auf dem DGQ-Blog berichtet Melanie jeden Montag über die Veranstaltungen der Regionalkreise und alle Themen, die in der Woche wichtig sind.

meb@dgq.de

Ein Kommentar bei “Die Woche in der DGQ”

  1. 4773f96bde38f34ca3ae87345cfa83e3 Jan Jörgensmann sagt:

    Guten Morgen!
    Warum erwähnen Sie nicht den Regionalkreis in Düsseldorf mit seiner Bustour am Donnerstag?

    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.