Die Woche in der DGQ1 | 02 | 16

Die Woche in der DGQ

Heute macht ‚die Woche in der DGQ‘ einen kleinen Sprung. Um Ihnen die Planung zukünftig zu erleichtern, informieren wir Sie von jetzt an immer über die Regionalkreis-Veranstaltungen der kommenden Woche. Heute finden Sie hier sowohl einen Termin aus dieser Woche, als auch alle Veranstaltungen der kommenden Woche zum Thema Qualitätsmanagement. Nach wie vor informieren wir Sie jeden Montag über alle spannenden Vorträge, Workshops und Werksbesichtigungen aus dem deutschlandweiten Netzwerk der DGQ-Regionalkreise.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und einen guten Start in die neue Woche!

Montag – 1. Februar

Risikomanagement – Methoden zur Bewertung

Der Regionalkreis Karlsruhe-Pforzheim-Gaggenau lädt Sie heute, am 1. Februar, zu einer Veranstaltung zum Thema „Mit der Fehler-Prozess-Matrix (FPM) komplexe Montageprozesse nach Kosten, Qualität und Produktivität optimieren“ ein.

Ihr Referent ist Dr. Alexander Schloske vom Fraunhofer Institut (IPA) in Stuttgart.

Anhand eines Praxisbeispiels einer Risikobewertung bei einem Automobilhersteller wird er sich folgenden Schwerpunkten widmen:

  • Ziele der Null-Fehler-Produktion gestern und heute
  • Vision einer wirtschaftlichen Null-Fehler-Produktion entlang der Supply-Chain
  • Die FPM zur gesamtheitlichen Optimierung von Montageprozessen nach Kosten, Qualität und Produktivität – Step by Step
  • Zusammenspiel zwischen FPM und bewährten Methoden des Qualitätsmanagements
  • Anwendungsbeispiele und Einsatzbereiche der FPM
  • Kopplung der FPM mit Simulations-Tools
  • Ergebnisse, Nutzen und Aufwand der FPM

Los geht’s um 18:30Uhr im Meidingersaal des Regierungspräsidium am Rondellplatz in Karlsruhe (Anfahrt).

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular zur Veranstaltung an

Montag – 8. Februar

Revision ISO 9001:2015

Am Montag ab 16:30 lädt Sie der Regionalkreis Potsdam zu einem Erfahrungsworkshop zur Normenrevision ein, um gemeinsam über Chancen und Risiken für Unternehmen zu sprechen. Ihre Referenten Dr. Annerose Giewoleit und Dr. Frank-Roland Seidlitz werden sich folgenden Fragen widmen:

  • Welche Chancen und Risiken bietet die Revision ISO 9001:2015?
  • Wie kann ein passendes QM-System wirksam für den Erfolg und die Begeisterung in Organisationen werden?
  • Warum hängt Qualität vom Menschen ab und nicht von Beschreibungen und Dokumentationen?

Außerdem informieren wir Sie über Neuigkeiten aus der DGQ.

Veranstaltungsort ist das Haus der Industrie- und Handelskammer Potsdam (Anfahrt).

Zur Veranstaltung anmelden

Dienstag – 9. Februar

MANAGST Du noch oder FÜHRST Du schon?

Zu diesem Thema referiert Prof. Dr.-Ing. Dagmar Hentschel am Dienstag in Leipzig. Frau Hentschel ist als Studiendekanin an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur tätig

Los geht’s um 17 Uhr an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (NIEPER-Bau, Lageplan).

Für unsere Planung bitten wir Sie um Anmeldung über das Kontaktformular.
Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

Jahresauftakt-Veranstaltung 2016

Der Regionalkreis Frankfurt (Oder) möchte zum Jahresanfang auf Regionalkreistätigkeit zurück blicken und gemeinsam eine Planung für die Zukunft des Regionalkreises aufstellen. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer, für thematische Anregungen. Des Weiteren soll eine neue Regionalkreisleitung gewählt werden.

Wir treffen uns um 17 Uhr in der Gaststätte zum Kometen in Frankfurt (Oder) (Anfahrt).

Zur Veranstaltung anmelden

Donnerstag – 11. Februar

Die neue ISO 9001 – was bedeutet das für die zertifizierten Unternehmen?

Mehr Führungs- und Managementorientierung, weniger Delegation von Qualitätsverantwortung, größere Flexibilität bei der Dokumentation, Betonung des risikobasierten Denkens, stärkere Orientierung an Stakeholdern und konsequenteres Prozessmanagement – wer mit dem Qualitätsmanagement-System einen wichtigen Beitrag zum Erfolg seiner Organisation leisten will, wird mit der neuen ISO 9001 gestärkt. Die Freiheitsgrade steigen, die Anforderungen auch?

Referent Armin Schuster ist Vorstandsmitglied der DGQ. Am Donnerstag wird er in Freiburg über die neue ISO 9001 sprechen.

Veranstaltungsbeginn ist um 18 Uhr im wvib-Haus (Anfahrt).

Kostenlos anmelden

Donnerstag – 11. Februar

§ 5 Arbeitsschutzgesetz – Gefährdungsanalyse – Pkt. 6 psychische Belastung bei der Arbeit

Unkenntnis schützt vor Strafe nicht! Seit dem 1. Januar 2014 ist jedes Unternehmen verpflichtet, eine Beurteilung der psychischen Gefährdung seiner Arbeitsplätze vorzunehmen.

Die psychische Belastung in Unternehmen ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen und hat zu entsprechenden Auswirkungen geführt. Deshalb hat der Gesetzgeber auf die stark ansteigenden Zahlen der psychischen Erkrankungen (z.B. Burn-Out) mit einem neuen Gesetz reagiert. Die Missachtung dieser neuen gesetzlichen Anforderungen kann zu erheblichen Strafen (Geldstrafen oder auch Freiheitsentzug) führen.

In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie

  • psychische Gefährdungsbeurteilungen erstellen, entweder für einen Arbeitsplatz oder das gesamte Unternehmen und
  • wie Sie geeignete Maßnahmen identifizieren und implementieren, die zur Reduzierung der psychischen Belastung im Unternehmen führen.

Durch solche Maßnahmen verhindern Sie die sonst drohende Inanspruchnahme (Haftung). Sie tragen zur Gesunderhaltung ihrer, Mitarbeiter bei und profilieren sich als attraktiver Arbeitgeber.

Kurzvita Referent:
Prof. Dr. Walter Simon gilt als Experte für und Innovations- und Qualitätsmanagement und hat zu diesen Themen zahlreiche Seminare und Projekte durchgeführt. Er ist Autor von über 200 Artikeln und 20 Büchern zu gesellschafts- und personalpolitischen Themen.

Veranstaltungsort ist die Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (Seminarzentrum A,  Anfahrtsplan PTBGeländeplan PTB). Los geht’s um 18 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 4. Februar.

Sollten Sie mit dem PKW anreisen, bitten wir bei der Anmeldung um die Angabe Ihres Autokennzeichen im Feld „Anmerkungen“. Das Autokennzeichen ist für die Zufahrt auf das Gelände erforderlich. Haben Sie uns bereits bei der Anmeldung Ihr Autokennzeichen mitgeteilt, wird so für die Dauer der Veranstaltung die Zufahrt ermöglicht. Sie sind dadurch berechtigt, direkt auf die Schranke im Schritttempo zuzufahren, ohne dass Sie sich in der Anmeldung persönlich melden müssen.

Konfliktsituationen in Audits

Dipl. Psychologin Martina Jensen wird sich in Ihrem Vortrag folgenden Fragen widmen:

  • Was macht Auditsituationen häufig so konfliktträchtig?
  • Welche Konstellationen und Situationen ergeben sich?
  • Wie gehen wir damit um, sowohl zwischen den Auditparteien als auch im eigenen Auditteam ?

Der Vortrag wird viele Praxisbeispiele einbeziehen. Im Anschluss folgt eine Diskussion mit Erfahrungsaustausch der Regionalkreismitglieder unter Moderation von Frau Jensen

Beginn der Veranstaltung ist um 18:30 Uhr in der Dr. Reinold Hagen Stiftung (Anfahrt).

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen interessanten Abend mit Ihnen.
Kostenlos anmelden

 

Ist keine Veranstaltung dabei, die Sie besuchen möchten? Dann schauen Sie doch mal auf die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und erfahren Sie, welche Veranstaltungen Sie in den nächsten Wochen in der DGQ erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der jeweiligen Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über die Autorin:

Melanie Brand ist 25 Jahre alt und studiert im Master Kommunikationsforschung an der Universität Erfurt. Zuvor hat sie Sprache und Kommunikation sowie im Nebenfach BWL an der Uni Marburg und in Schweden studiert. Ihre redaktionellen Erfahrungen hat sie in der internen Kommunikation des ZDF und im Bereich Rundfunk- und Onlinejournalismus bei RTL Hessen und Planet Radio gesammelt. Und war im Kulturprogramm des Goethe-Instituts Los Angeles tätig. Auf dem DGQ-Blog berichtet Melanie jeden Montag über die Veranstaltungen der Regionalkreise und alle Themen, die in der Woche wichtig sind.

meb@dgq.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert