Die Woche in der DGQ25 | 01 | 16

Die Woche in der DGQ

Beginn einer neuen Woche in der DGQ. Zeit für neue Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen der Qualitätswelt. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffen Sie bald auf einer Veranstaltung persönlich begrüßen zu dürfen!

Montag – 25. Januar

Qualität von Lastenheften und Pflichtenheften sichern

Stellen Sie sich vor, Sie halten ein Lastenheft in Ihren Händen und sollen sagen, ob es gut ist. In diese Situation kommen Einkäufer von Unternehmen immer wieder, wenn sie Lastenhefte aus den Fachabteilungen bekommen und den besten Lieferanten auswählen sollen. Den Einkäufern liegt sehr daran, die Qualität von Lastenheften (und später auch Pflichtenheften) zu kennen. Wenn die Lastenhefte nicht gut sind, kommt es später zu Reklamationen, Streit und Ärger. Dabei ist es dann nicht immer leicht zu klären, wer Missverständnisse und Widersprüche zu verantworten hat. Das kostet Zeit und Geld.

Nicht nur Einkäufer, auch das Qualitätsmanagement und die Entwicklung, möchten beurteilen können, wie gut die Lastenhefte und Pflichtenhefte sind. Vor diesem Hintergrund ist das Seminar entstanden, aus dem wir am Montag in Hannover einige Aspekte vorstellen möchten.

Ihr Referent Bertram Kösler ist Technischer Redakteur. Im Vortrag wird er sich folgenden Themen widmen:

  • Begriffsirritationen und Definitionen von Lastenheft und Pflichtenheft nach DIN
  • Anforderungen der ISO 9001 an Lasten- und Pflichtenhefte
  • Arten von Fehlern, die bei Anforderungen auftreten können
  • Ursachen der Fehler
  • Maßnahmen zur Abhilfe
  • Prüfkriterien zur Feststellung der Güte von Lasten- und Pflichtenheften
  • Wort-, Satz- und Textregeln beim Regelbasierten Schreiben technischer Texte
  • Ziele und Prozess der Qualitätssicherung

Im Anschluss ist ausreichend Zeit eingeplant, um Fragen zu beantworten und Tipps für ein gelungenes Requirement Engineering zu geben.

Beginn der Veranstaltung ist um 17:45 Uhr an der Hochschule Hannover (Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik, Raum 123, Anfahrt).

Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular

Dienstag – 26. Januar

ISO 9001:2015 – Neue Perspektiven und Chancen

Am Dienstag um 15 Uhr lädt Sie der Regionalkreis Bremen zu einer Gemeinschaftsveranstaltung der Handelskammer Bremen und dem RK Elbe-Weser ein.

Vier Referenten, vier interessante Impulse: 

  • Volker Landscheidt wird über die Änderungen der Norm im Detail und die Auswirkungen auf Unternehmen referieren.  Er ist Qualitätsbeauftragter der DOYMA GmbH & Co und im DGQ-Regionalkreis Elbe-Weser.
  • Rainer König ist Leitender Auditor und Inhaber von Quality Service Hanseatic e. K. In seinem Impulsvortrag wird er neue Perspektiven für Zertifizierungsaudits aufzeigen.
  • Roland Stickforth, Betriebsleiter H. Marahrens Schilderwerk Siebdruckerei Stempel GmbH, berichtet aus der Praxis vom Prozess der Einführung der neugestalteten Norm.
  • Abschließend wird Dr. Michael Reinhardt, Geschäftsführer Vilsa-Brunnen, darlegen, dass Qualitätsmanagement als „Mannschaftssport“ innerhalb eines Unternehmens umzusetzen ist.

Veranstaltungsort ist die Handelskammer Bremen (Haus Schütting, Anfahrt).

Zur Veranstaltung anmelden

Donnerstag – 28. Januar

Managementsystemnormen und High-Level-Strukture

Der Regionalkreis Berlin lädt Sie am Donnerstag  zu einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Arbeitskreis Systementwicklung, Qualitäts- und Projektmanagement (VDI-AK SQP) ein.

Ihr Referent Reiner Hager ist Gruppenleiter TG 1.4 bei der DIN e.V.

In seinem Vortrag wird er folgende Schwerpunkte aufgreifen:

  • Übersicht über Historie, Stand und Entwicklung von Managementsystemnormen (Hierarchie und Zusammenwirken)
  • Wofür gibt es überall Managementnormen?
  • Wer organisiert, koordiniert das wo und wie im DIN?
  • Wie ist der Zusammenhang zu branchenspezifischen Derivaten?
  • Welche Rolle spielt DIN  SPEC 36601 „Grundstruktur, einheitlicher Basistext, gemeinsame Benennungen und Basisdefinitionen für den Gebrauch von Managementsystem-Normen“?

Veranstaltungsbeginn ist um 18 Uhr bei der DIN e.V. (Anfahrt).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular an. Sie erhalten rechtzeitig eine Anmeldebestätigung.

QM an Hochschulen – Zweiter Praxisdialog

Aus Anlass des Erscheinens des DGQ-Bandes “Qualitätsmanagement für Hochschulen. Das Praxishandbuch” fand vor etwa einem Jahr bereits ein erster Praxisdialog-Erfahrungsaustausch-Workshop statt.

Heute laden wir Sie herzlich zum zweiten Praxisdialog ein. Dieser widmet sich dem Schwerpunkt „Evaluation und Akkreditierung: Vom Check zum Act – Wie gelingt es, den Regelkreis zu schließen?“. Es erwarten Sie spannende Impulsvorträge und ausreichend Zeit, sich in Arbeitsgruppen mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Los geht es um 13 Uhr. Eine ausführliche Übersicht zum Programmablauf für den Praxisdialog finden Sie hier.

Veranstaltungsort ist die TH Wildau (Anfahrt).

Für Hochschulangehörige und DGQ-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos

Die Teilnehmerzahl ist aus organisatorischen Gründen begrenzt. Bitte wenden Sie sich für die Anmeldung an die DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost (Tel: 030-84 49 170).

Layered Process Audit (LPA) – Prozesse erfolgreich in die Umsetzung bringen

Eine wichtige Voraussetzung für gute Prozessergebnisse und deren weiteren Verbesserung ist die konsequente Umsetzung von Vereinbarungen. Durch LPA wird dies erreicht und gleichzeitig werden die Vereinbarungen auf ihre Machbarkeit und Eignung überprüft.

Die direkten Vorgesetzten in den Prozessen führen zeitlich sehr kurze Prozessaudits durch und überprüfen dabei die Umsetzung der vorgegebenen und vereinbarten Standards. Die Fragen orientieren sich konsequent an den Prozessergebnissen und den Abweichungen im Prozess. Erkannte Abweichungen werden sofort gemeinsam korrigiert und die Ergebnisse öffentlich visualisiert.

Dies führt zu einem verbesserten Prozessverständnis bei Führungskräften und Mitarbeitern, einer Dynamik in der Prozessverbesserung und dadurch zu einer gesteigerten Prozessqualität und höheren Leistungsfähigkeit der Organisation. LPA eignet sich in vielen Fällen als Ersatz für das interne Audit oder andere umsetzungsorientierten Audits und reduziert dabei gleichzeitig den Aufwand. Es wird von immer mehr Automobilherstellern und deren Zulieferern u. a. auch im Rahmen der TS 16949 gefordert.

Kurzvita Elmar Zeller:
Elmar Zeller hat in verschiedenen Funktionen Unternehmen in unterschiedlichen Größen dabei begleitet, die Leistungsfähigkeit ihrer Prozesse und die Qualität ihrer Produkte zu verbessern. Er ist Mitautor der Publikation „Excellence aus erster Hand – Erfahrungen für den Anwender“ und Mitautor in der Neuauflage des Standardwerk „QM-Methoden“ und Auto von „Layered Process Audit“.

Veranstaltungsort ist die Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (Seminarzentrum A,  Anfahrtsplan PTBGeländeplan PTB). Los geht’s um 18 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre Anmeldung.

Sollten Sie mit dem PKW anreisen, bitten wir bei der Anmeldung um die Angabe Ihres Autokennzeichen im Feld „Anmerkungen“. Das Autokennzeichen ist für die Zufahrt auf das Gelände erforderlich. Haben Sie uns bereits bei der Anmeldung Ihr Autokennzeichen mitgeteilt, wird so für die Dauer der Veranstaltung die Zufahrt ermöglicht. Sie sind dadurch berechtigt, direkt auf die Schranke im Schritttempo zuzufahren, ohne dass Sie sich in der Anmeldung persönlich melden müssen.

Möchten Sie lieber eine andere Veranstaltung besuchen? Schauen Sie doch mal auf der Seite Ihres DGQ-Regionalkreises vorbei und schauen, welche Termine Sie nächste Woche in der DGQ erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie, sich am aktuellen Tag auf der jeweiligen Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über die Autorin:

Melanie Brand ist 25 Jahre alt und studiert im Master Kommunikationsforschung an der Universität Erfurt. Zuvor hat sie Sprache und Kommunikation sowie im Nebenfach BWL an der Uni Marburg und in Schweden studiert. Ihre redaktionellen Erfahrungen hat sie in der internen Kommunikation des ZDF und im Bereich Rundfunk- und Onlinejournalismus bei RTL Hessen und Planet Radio gesammelt. Und war im Kulturprogramm des Goethe-Instituts Los Angeles tätig. Auf dem DGQ-Blog berichtet Melanie jeden Montag über die Veranstaltungen der Regionalkreise und alle Themen, die in der Woche wichtig sind.

meb@dgq.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.