Die Woche in der DGQ1 | 11 | 21

Nachdem am Wochenende wieder an der Uhr gedreht wurde, begrüßen wir Sie herzlich am ersten Montag im November. Wie weit ist ihr Unternehmen aufgestellt, um den Service 4.0 in Zukunft zu meistern? Im Regionalkreis-Online Frankfurt schauen Sie gemeinsam auf relevante, strategische, kulturelle operative und innovative Aspekte. Erleben Sie in einer Live-Bewertung anhand eines neuen webbasierten Tools, wie die Reifegradbewertung auch in Ihrem Unternehmen erfolgen kann um konkrete Handlungsschritte daraus zu entwickeln. Detaillierte Informationen zu dieser und weiteren Veranstaltungen lesen Sie in unserem aktuellen Beitrag. Starten Sie gut in die neue Woche.

 

Qualität in der Lieferkette – Produktbezogener Umweltschutz

Netzwerkveranstaltung der Geschäftsstelle Frankfurt

Beim produktbezogenen Umweltschutz geht es um die Einhaltung von Anforderungen, die an die im Produkt eingesetzten Stoffe gestellt werden. Hierzu gehören nationale als auch internationale Gesetze wie REACH, RoHS, ChemG (SCIP) und Normen sowie spezielle Kunden- und Marktanforderungen.

Diese Anforderungen richten sich nicht nur an die Hersteller von chemischen Stoffen und Gemischen, sondern auch an Lieferanten von „Erzeugnissen“. Das Erzeugnis bezeichnet hier das kleinste zerlegbare Teil in einem Produkt. Um Anforderungen der Gesetze erfüllen zu können, ist es zumeist unumgänglich benötigte Stoffinformationen in der Lieferkette abzufragen und weiterzugeben.

Der Impulsvortrag konzentriert sich auf die REACH-Verordnung und weiterführende Herausforderungen bei der Befüllung der SCIP-Datenbank und geht auf folgende Fragen ein:

– Wer ist hiervon betroffen?

– Um welche Stoffe geht es?

– Welche Informationen werden benötigt?

Referentin: Svenja Heinrich, Referentin im VDMA aus der Abteilung Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit. Sie ist verantwortlich für den Bereich „Stoffpolitik“.

3. November 2021, 16:30 Uhr – ca. 17:30 Uhr

Jetzt anmelden

 

Service 4.0 – Reifegradbewertung mit neuem kostenfreien Online-Tool

Regionalkreis-Online Frankfurt

Kundenverhalten und Märkte sind gerade im starken Wandel. Da gilt es mit exzellenten Kundenservice zu punkten – vor Ort, digital oder hybrid.

Doch wie weit ist Ihr Unternehmen aufgestellt, um den Service 4.0 der Zukunft zu meistern? Lassen Sie uns zusammen auf die Kriterien zu den relevanten strategischen, kulturellen, operativen und innovativen Aspekten schauen. In einer Live-Bewertung mit dem neuem webbasierten Tool von Consense und der DGQ erleben Sie, wie die Reifegradbewertung auch in Ihrem Unternehmen erfolgen kann. So lassen sich konkrete Handlungsschritte auf dem Weg zu exzellentem Service entwickeln. Seien Sie mit dabei!

Referent: Christian Ziebe, Geschäftsführer von der Impulse – Die Kommunikationsexperten GbR und Fachkreisleiter Exzellenter Kundenservice, sowie Regionalkreisleiter Frankfurt am Main.

4. November 2021, 17:30 Uhr – ca. 19:00 Uhr

Jetzt anmelden

 

Risikofaktor Mensch – mit Human Factors potenzielle Fehlerquellen erkennen und vermeiden

Regionalkreis-Online Elbe-Weser

Menschen machen Fehler. Und das leider ständig. Das Problem: Human Errors verursachen hohe Folgekosten. In einigen sensiblen Branchen besteht sogar die Gefahr für Leib und Leben. Daher war insbesondere die zivile Luftfahrt – auch aufgrund schwerer Flugzeug-Unglücke – Vorreiter in der Auseinandersetzung mit menschlichen Fehlern. Seit den 1970er-Jahren hat sie zahlreiche Methoden zur Beherrschung menschlicher Faktoren entwickelt und kontinuierlich verbessert. Die Anwendung von Human-Factors-Trainings- und Arbeitskonzepten trägt dazu bei, dass die Luftfahrt heute als Hochleistungsorganisation erfolgreich ist. Keine andere Branche hat niedrigere Fehlerquoten.

Im betrieblichen Alltag vieler Unternehmen und Organisationen endet Fehlverhalten glücklicherweise weitaus unspektakulärer als mit einem Flugzeugabsturz. Aber dennoch: Was können andere Branchen von der Luftfahrt lernen? Wie können sie die Folgen menschlicher Fehler reduzieren und so zu einer Verbesserung der Prozessstabilität und der Leistungsfähigkeit der gesamten Organisation beitragen? Das erklärt Prof. Dr. Martin Hinsch. Er ist Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft AeroImpulse und Auditor für die Luftfahrnorm EN 9100. Darüber hinaus lehrt er als Professor für Aviation Management an der IU – International University. Vor seiner jetzigen Tätigkeit war er viele Jahre bei der Lufthansa Technik AG beschäftigt.

4. November 2021, 16:30 Uhr – ca. 18:30 Uhr

Jetzt anmelden

 

Profitieren Sie als DGQ-Mitglied von dem Austausch innerhalb der exklusiven Veranstaltungen und Webinare. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, haben Sie die Gelegenheit mit einer Schnuppermitgliedschaft unser Netzwerk mit vollen Mitgliedsrechten drei Monate kostenfrei zu testen.

Weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender sowie über unser Onlineangebot.

Über die Autorin:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.