Die Woche in der DGQ25 | 10 | 21

Mehr als vier Millionen Menschen sind in Deutschland nach dem Gesetz pflegebedürftig. Die Fallzahlen in den Kliniken steigen und auch die Zahl der behinderten Menschen nimmt zu. Gleichzeitig fehlen Fachkräfte in den Versorgungsberufen. Welche Chancen und Möglichkeiten bieten die Verknüpfung von Technik und Dienstleistung? Wie finde ich bei der Vielzahl der Produkte den roten Faden? Was ist wichtig? Was ethisch vertretbar und welches Produkt birgt Chancen für die Lebensqualität? Wenn Sie im sozialen Bereich oder privat mit dem Thema Pflege zu tun haben erhalten Sie im Regionalkreis-Online Ruhrgebiet in den nächsten Tagen einen Einblick in grundsätzliche Aspekte zu Assistenzsystemen in der Sozialwirtschaft sowie einige Beispiele zu AAL-Technologien und Robotik. Mehr zu dieser und weiteren Veranstaltungen finden Sie wie gewohnt in unserem Blogbeitrag. Wir wünschen Ihnen einen guten Wochenstart.

Erfahrungsaustausch Nachhaltigkeit – Sustainable Finance / EU-Taxonomie

Mitgliederexklusive Netzwerkveranstaltung der Geschäftsstelle Düsseldorf

Die EU-Kommission hat mit der EU-Taxonomie erstmalig ein Klassifizierungssystem für „grünes“ Wirtschaften festgelegt. Damit einhergehend kommen erweiterte Berichtspflichten zu nachhaltigen Tätigkeiten für alle betroffenen Unternehmen. Die Verordnung ist unmittelbar in allen Mitgliedsstaaten wirksam, die erweiterten Berichtspflichten gelten ab dem 01.01.2022.

Dr. Eric Werner-Korall erläutert in seinem Impulsvortrag die Grundzüge der EU-Taxonomie und stellt insbesondere die Verbindung zu den ISO Normen dar.

Beim anschließenden Austausch geht es dann ganz konkret um Ihre Themen und Fragen rund um Ihren CO 2-Fußabdruck:

  • Mit welchen Herausforderungen sehen Sie sich konfrontiert?
  • Welche Lösungsansätze haben Sie vielleicht bereits gefunden?

Unser Referent: Dr.-Ing. Eric Werner-Korall ist Experte und Trainer für ISO Standards und deren Umsetzung. Er hat über 25 Jahre Erfahrung in der Zertifizierung von Managementsystemen. Als Senior Manager der KPMG AG ist er für die Umsetzung der Corporate Governance Systeme mit ISO Standards in unterschiedlichen Branchen verantwortlich. Er ist Trainer und Prüfer für die DGQ Weiterbildung GmbH seit 2011 sowie Lehrbeauftragter an der RWTH Aachen mit dem Thema: „Stresstest in der Wirtschaft – Corporate Governance und Nachhaltigkeit“ seit 2006.

26. Oktober 2021, 18:00 – ca. 19:00 Uhr

Jetzt anmelden

 

Einsteigerabend LIBERATING STRUCTURES

Regionalkreis-Online Köln-Bonn

Standardisierte und starre Lösungen waren einmal. Die Zeit und das System, in dem wir leben, erfordern neue Formen der Zusammenarbeit: Mehr demokratisches Arbeiten. Achtsames Miteinander. Mehr Engagement und Selbstverantwortung.

Die LIBERATING STRUCTURES helfen uns dabei, dass es uns immer besser gelingt. Dies sind 33 einfache Microstrukturen, die den intensiven Austausch und eine echte Beteiligung innerhalb von Gruppen jeder Größe zum Ziel haben. Sie sind systematisch, strukturiert, demokratisch, effizient, timeboxed und skalierbar.
In kurzer Zeit wird individuelles und kollektives Wissen zusammengetragen, die Produktivität wird angekurbelt. Das motiviert und setzt neue Energien frei. Statt „Frontbeschallung“ wird jeder Teilnehmer intensiv eingebunden, alle kommen gleichermaßen zu Wort. Kurzum: Es sind Strukturen, die befreien. Sie ermöglichen den Gruppen, ihre Zusammenarbeit wirkungsvoll zu gestalten.

Inhalt: Wir starten mit einem ganz kurzen Theorie-Input. Dann erleben Sie, wie wir gemeinsam die Fragestellung Produktive Meetings – wie geht das? mit ausgewählten Tools der Liberating Structures durchdringen. Lernen Sie kleine agile Methoden kennen, in dem wir sie gemeinsam anwenden. Durch den Abend führt Stephan Köchling, Leiter DGQ Geschäftsstelle Düsseldorf.

28. Oktober 2021, 18:00 – ca. 20:00 Uhr

Jetzt anmelden

 

Chancen digitaler Assistenzsysteme für die Versorgungsqualität im Pflege- und Sozialbereich?

Regionalkreis-Online Ruhrgebiet

Sie arbeiten im sozialen Bereich oder haben privat mit dem Thema Pflege zu tun?
Dann könnte diese Veranstaltung, die wir gemeinsam mit dem Regionalkreis Köln-Bonn am 2. November 2021 durchführen, für Sie interessant sein:

In Deutschland sind mehr als vier Millionen Menschen nach dem Gesetz pflegebedürftig, die Fallzahlen in den Kliniken steigen und auch die Zahl der behinderten Menschen nimmt zu. Gleichzeitig fehlen Fachkräfte in den Versorgungsberufen. Die Verknüpfung von Technik und Dienstleistung birgt in dieser Situation Chancen und führt zu facettenreichen Möglichkeiten für den Pflege- und Sozialbereich.

Bei der Vielzahl der Produkte und Lösungen ist es nicht einfach, den roten Faden zu bestimmen: Was ist wichtig, was ist ethisch vertretbar und welches Produkt birgt Chancen für die Leistungsqualität? Digital vernetzte Assistenzsysteme bieten verheißungsvolle Lösungsansätze – sowohl für die Bewältigung der zunehmenden Arbeit, als auch für die Kundenbedarfe und ein möglichst langes selbstständiges und selbst bestimmtes Leben.

In einem Kurzimpuls wird DGQ-Fachreferent Holger Dudel grundsätzliche Aspekte zu Assistenzsystemen in der Sozialwirtschaft liefern. Den Blick in die Praxis wird Ingolf Rascher, Sozialwissenschaftler, Dozent und Vorstand der AAL-Akademie, übernehmen. Er wird uns an Beispielen zeigen, was Digitalisierung, AAL-Technologien und Robotik können!

2. November 2021, 18:00 Uhr – ca. 19:30 Uhr

Jetzt anmelden

 

Profitieren Sie als DGQ-Mitglied von dem Austausch innerhalb der exklusiven Veranstaltungen und Webinare. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, haben Sie die Gelegenheit mit einer Schnuppermitgliedschaft unser Netzwerk mit vollen Mitgliedsrechten drei Monate kostenfrei zu testen.

Weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender sowie über unser Onlineangebot.

Über die Autorin:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.