Die Woche in der DGQ19 | 04 | 21

Mindestens einmal hat jeder von uns den Begriff schon einmal gehört oder gelesen: Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF). Sie gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit. Aber was bedeutet Gesundheitsförderung genau? Und warum macht es Sinn, sie ins Unternehmen zu integrieren? Setzen Sie sich zu diesem Thema gemeinsam mit einem jungen Team von Sportwissenschaftlern der MOCICA Health im Regionalkreis-Online Frankfurt auseinander. Erfahren Sie, welche Vorteile die Integration betrieblicher Gesundheitsförderung hat und wie eine zeitgemäße Umsetzung aussehen kann. Passend zum Einstieg in den Blog: Starten Sie gut in die neue Woche und bleiben Sie gesund!

 

DIN EN 1090: Grundlagen, Anforderungen, Umsetzung

Regionalkreis-Online Weser-Ems

Eine Kooperationsveranstaltung des QM-Zirkels des Kunststoffnetzwerkes Ems-Achse in Zusammenarbeit mit dem MEMA-Netzwerk und dem DGQ-Regionalkreis Weser-Ems.

Anwendungen von Bauprodukten wie Treppen, Geländer, Balkone, Vordächer, Wintergärten, Terrassenüberdachungen, Carports, Feuerleitern oder Hallen, aber auch Kranbahnen oder Arbeitsbühnen: Stellen Sie eines der oben aufgeführten Bauprodukte aus Stahl oder Aluminium her? Dann sind Sie von der Europäischen Bauproduktverordnung betroffen und müssen Ihre Produkte auf Grundlage der DIN EN 1090 mit einem CE-Zeichen und einer Leistungserklärung kennzeichnen. Der Nachweis ist gegenüber einer akkreditierten und notifizierten Zertifizierungsstelle zu erbringen und wird von dieser mit einem WPK-Zertifikat und ggf. einem Schweißzertifikat bescheinigt. Erst danach dürfen Sie Ihre Produkte fertigen und in der Europäischen Union in den Verkehr bringen.

Ziel dieser Online-Veranstaltung ist es, die Teilnehmenden auf den aktuellen Stand der Normen und Regelungen im Rahmen der DIN EN 1090 zu bringen und zugleich ein Forum zum Austausch über die Umsetzungen und Erfahrungen in der Praxis zu bieten.

Teil 1: Werkseigene Produktionskontrolle, WPK und CE-Zeichen

  • Grundlagen der DIN EN 1090
  • Anforderungen an die werkseigene Produktionskontrolle
  • Handbuch: worauf muss das Unternehmen achten?
  • Umsetzung im Unternehmen: Nutzung der Software H- Solution

Teil 2: Neuerungen der technischen Anforderungen nach DIN EN 1090

  • Neuerungen der DIN EN 1090:2018
  • Technische Anforderungen
  • Qualitätsanforderungen Schweißen: Bewertung von Schweißnähten, Fehler erkennen und vermeiden

Referenten:
Hermann Holterhus und Claudia Nolte
Im Jahr 2012 haben Dipl.-Ing. Hermann Holterhus und Claudia Nolte ein Ingenieurbüro gegründet. Beide blicken auf eine langjährige Erfahrung aus der Praxis zurück. Herr Holterhus hat als Bau- und Schweißfachingenieur über dreißig Jahre Großprojekte erstellt, das bekannteste ist sicher die Elbphilharmonie, die er bis zur Plazadecke errichtet und hier maßgeblich an technischen Lösungen mitgearbeitet hat.

21. April 2021, 10:00 – 11:30 Uhr

Jetzt anmelden

Die Zukunft der betrieblichen Gesundheitsförderung – Qualitätsstandards nach 20 SGB V

Regionalkreis-Online Frankfurt

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) gewinnt immer mehr an Aufmerksamkeit und immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung von BGF und die damit zusammenhängende Wertschätzung der eigenen Mitarbeiter*innen.

Der Vortrag bietet die Möglichkeit in das Thema BGF einzusteigen oder sich weiterführend damit auseinanderzusetzen. Sie erfahren, welche Vorteile die Integration betrieblicher Gesundheitsförderung hat und wie eine zeitgemäße Umsetzung aussehen kann.

Das junge Team aus Sportwissenschaftler*innen hinter MOCICA Health ist spezialisiert auf Gesundheitsförderung und integriert moderne Maßnahmen und Konzepte erfolgreich in Unternehmen. Was Gesundheitsförderung genau bedeutet, was das Gesetz dazu sagt, warum die Integration Sinn macht und welche Vorteile resultieren, erfahren Sie im Impulsvortrag von Gründer und Geschäftsführer Maurice Calmano!

Referent: Maurice Calmano ist Sportwissenschaftler und Gründer von MOCICA Health. MOCICA Health ist ein Gesundheitsunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Konzeptionierung von Gesundheitsprodukten spezialisiert. Im Rahmen betrieblicher Gesundheitsförderung gibt MOCICA Health ihr Wissen an Unternehmen weiter, die in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter*innen investieren möchten.

22. April 2021, 16:00 – ca. 18:00 Uhr

Jetzt anmelden

Tools für automatisches Validieren – so sparen Sie Zeit – Gemeinschaftsarbeitskreis Organisation und Qualitätsmanagement (DGQ, IHK und VDI) in Lübeck

Regionalkreis-Online Schleswig-Holstein

Automatisierung und Durchdringung der Unternehmen mit Anwendungssystemen nehmen stetig zu und somit auch der Aufwand,  zur Sicherung der Qualität der Produkte Systeme validiert zu implementieren und den validen Zustand aufrecht zu erhalten. Eine neue Generation von Tools bietet nun auch Anwendern (nicht nur Softwareentwicklern) die Möglichkeit, notwendige Tests zu automatisieren und somit auch im großen Umfang umzusetzen.

In der Arbeitsgruppensitzung soll die Thematik aufgezeigt und ein Tool exemplarisch vorgestellt werden. Referent ist Sascha Bogatzki vom Unternehmen Themenbote GmbH. In Kleingruppen können die Teilnehmer besprechen, ob und wie in ihren Unternehmen mit der Herausforderung umgegangen wird.

22. April 2021, 16:30 – 18:30 Uhr

Jetzt anmelden

 

Prozesse neu denken: Tiefer, echter, nachhaltiger statt höher, schneller, weiter

Mitgliederexklusives Webinar

Seit langem befassen wir uns mit Prozessen, Prozessmanagement und Prozessverbesserung. Wir haben uns dafür taugliche Methoden angeeignet und angewendet. Was gibt es also neu zu denken, es läuft doch, oder? Viele Unternehmen sind im Umbruch, weil die Welt im Umbruch ist. Die Digitalisierung, andere neue Technologien und resultierende neue Führungs-, Arbeits- und Organisationkonzepte stellen uns vor die Aufgabe, unsere Prozesslandschaft und unsere Prozesse neu zu gestalten.

Mirko Kloppenburg, Head of Process Excellence Methods & Tools bei der Lufthansa Group, stellt seinen New Process-Ansatz zur Prozessgestaltung und Prozessverbesserung vor, der die Menschen in den Mittelpunkt des Prozessmanagements holt.

Sie erfahren:

  • wie Sie New Work-Aspekte und Prozessmanagement verbinden können,
  • worauf es ankommt, Prozesse neu zu denken und menschenzentriert zu gestalten,
  • wie Sie Prozessverantwortliche und Prozessmitarbeiter in schwierigen Veränderungsphasen aktiv in die Prozessgestaltung und -verbesserung einbinden,
  • wie Sie Prozesse auf Strategie und Zweck des Unternehmens ausrichten und welche Bedeutung Sinn und Sinnhaftigkeit für Menschen und ihre Prozesse dabei haben.

Das Webinar findet zweimal statt – die Inhalte sind identisch.

22. April 2021, 15:00 Uhr – 16:00 Uhr

Jetzt anmelden

22. April 2021, 16:15 Uhr – 17:15 Uhr

Jetzt anmelden

 

Profitieren Sie als DGQ-Mitglied von dem Austausch innerhalb der exklusiven Veranstaltungen und Webinare. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, haben Sie die Gelegenheit mit einer Schnuppermitgliedschaft unser Netzwerk mit vollen Mitgliedsrechten drei Monate kostenfrei zu testen.

Weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender sowie über unser Onlineangebot.

Über die Autorin:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.