Die Woche in der DGQ8 | 02 | 21

Wir begrüßen Sie herzlich am Montag, nach einem turbulenten Wetter-Wochenende. Nachdem sich „Tristan und Gisela“ mit heftigem Schnee und Dauerregen duelliert haben, starten Sie hoffentlich warm und trocken sitzend in den Montag.
Ab dem 1. März 2021 tritt die neue IFS-Food Version 7 in Kraft – welche Neuerungen bringt die Revision? Was ändert sich konkret und worauf müssen Lebensmittelunternehmen bei der Umstellung achten? Erfahren Sie aus erster Hand von Laura Baasner und Irmraud Rathjens de Suster, Standardmanagement der IFS Management GmbH, welche veränderten Anforderungen der neue IFS Food Standard mit sich bringt. Weitere Details dieser Veranstaltung und wo es sich zudem noch lohnt hineinzuschauen, erfahren Sie wie gewohnt in diesem Beitrag.

Business Architecture Model (BAM): Ein Hilfsmittel zur Digitalisierung und nachhaltigen Qualitätssicherung von Prozessketten

Regionalkreis-Online Karlsruhe-Pforzheim-Gaggenau

Das BAM ist ein Ansatz zur Prozessmodellierung, mit dem Informationen in komplexen Umfeldern strukturiert aufgenommen und einfach dargestellt werden können. In Digitalisierungsprojekten hilft dieser Ansatz, Geschäftsanforderungen aufzunehmen und die passende IT-Lösung zu finden. Zusätzlich vereinfacht eine grafische Aufbereitung der Informationen die Kommunikation mit den Projektbeteiligten.

Im Vortrag erläutert Herr Schmidt (Managing Director PMMG) die BAM-Methodik anhand des Forschungsprojekts SINLOG. Darin wird die Binnenschifffahrt mit dem Aufbau eines Business Architecture Model digitalisiert, u. a. durch Digitalisierung von Frachtunterlagen. Dadurch ist eine stärkere Integration in die Logistikkette Seeschiff + Straßen- und Schienenverkehr des BMVI möglich.

08. Februar 2021, 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr

Jetzt anmelden

IFS Food Version 7 – welche Neuerungen bringt die Revision?

Netzwerkveranstaltung-Online

Ab dem 1. März 2021 tritt die neue IFS-Food-Version 7 in Kraft und wenige Monate später wird der neue Standard für alle zertifizierten Unternehmen zur Pflicht. Denn ab dem 1. Juli 2021 sind nur noch IFS-Assessments nach der neuen Version gestattet. Vorrangige Ziele der Revision sind eine verbesserte Nutzerfreundlichkeit, eine reduzierte Dokumentation, die Fokussierung auf Prozesse und Produkte sowie ein klares Assessmentverfahren. Doch was ändert sich ganz konkret? Worauf müssen Lebensmittelunternehmen bei der Umstellung achten? Und was muss für anstehende Assessments zwingend vorbereitet werden?

Erfahren Sie aus erster Hand, welche veränderten Anforderungen der neue IFS Food Standard mit sich bringt. Verschaffen Sie sich während des Online-Vortrages einen ersten Überblick, stellen Sie Ihre Fragen und diskutieren Sie mit anderen QM-Verantwortlichen Ihre spezifischen Problemstellungen. Nutzen Sie die Gelegenheit für ein Update, um die anstehenden Maßnahmen gezielt und strukturiert angehen zu können.

Referentinnen:
Laura Baasner (Technical Manager) und Irmtraut Rathjens de Suster (Senior Technical Manager) im Standardmanagement der IFS Management GmbH

09. Februar 2021, 16:00 – 17:30 Uhr

Jetzt anmelden

 

Das Interne Audit in einer großen Klinikgruppe

Mitgliederexklusives Webinar

Krankenhäuser stehen unter zahlreichen gesetzlichen und vertraglichen Anforderungen. Zudem erbringen sie sehr komplexe Leistungen, müssen als sogenannte „High Reliability Organisationen“ zuverlässig den Alltag sowie Not- und Krisensituationen bewältigen. Das Interne Audit hat eine Schlüsselfunktion, um den Grad der Konformität mit den Anforderungen sowie die Wirksamkeit des Managementsystems zu evaluieren und hoch zu halten.

Dr. med. Heidemarie Haeske-Seeberg ist langjährige Bereichsleiterin Qualitätsmanagement und klinisches Risikomanagement der Sana Kliniken AG und Autorin des Standardwerks „Handbuch Qualitätsmanagement im Krankenhaus“. Sie zeigt, wie wirksame Auditprogramme und Audits entstehen und durch die Verwendung branchenspezifischer Arbeitsformen Akzeptanz finden. Ihr besonderes Augenmerk liegt darauf, durch Synergien unterschiedlicher Formate ganz verschiedene Akteure zu aktivieren, um mit vergleichsweise geringem Aufwand facettenreiche und valide Bewertungen der Compliancelage zu erlangen.

Sie erfahren:

  • Worauf es bei der Programmplanung, Durchführung und Auswertung Interner Audits im Krankenhaus ankommt.
  • Welche in großen Unternehmen vorgegebenen Kontrollstandards als Auditprogramm begriffen werden können.
  • Wie sie Akzeptanz von Audits und Auditoren bei den unterschiedlichen Berufsgruppen gewinnen.

Das Webinar zwei Mal statt. Die Inhalte sind jedoch identisch.

11. Februar 2021, 15:00 Uhr – 16:00 Uhr

Jetzt anmelden

11. Februar 2021, 16:15 Uhr – 17:15 Uhr

Jetzt anmelden

Profitieren Sie als DGQ-Mitglied von dem Austausch innerhalb der exklusiven Veranstaltungen und Webinare. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, haben Sie die Gelegenheit mit einer Schnuppermitgliedschaft unser Netzwerk mit vollen Mitgliedsrechten drei Monate kostenfrei zu testen.

Weitere Online-Veranstaltungen finden Sie auch in unserem Veranstaltungskalender sowie über unser Onlineangebot.

Über die Autorin:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.