Beiträge von Benedikt Sommerhoff

So sieht’s aus: Die fachliche, juristische und moralische Dimension der Qualität20 | 05

Zu der Frage: Was ist Qualität? gab es in den letzten Monaten in diesem Blog und in der QZ eine spannende und kontroverse Diskussion, an der sich viele Kommentatoren beteiligt haben.

Weiterlesen »

So sieht’s aus: Bitte nicht den KVP mit Innovation verwechseln28 | 04

Mit dem Begriff Innovation gingen wir in den letzten Jahrzehnten sehr großzügig um. Denn Innovation ist ein überwiegend positiv belegter Begriff. Viele Organisationen und viele Menschen wollen innovativ sein und als innovativ gelten. Innovationen verschaffen Marktvorsprünge, Innovationsarmut gefährdet, mithalten zu können.

Weiterlesen »

So sieht’s aus: Ganz schön viel Veränderung19 | 03

Veränderung war und ist immer. Vor allem Veränderung in unseren Unternehmen. Und weil sie so tief in unsere Leben eingreift, hat sie uns auch immer in Wallung gebracht, einen sehr großen Teil unserer Aufmerksamkeit erhalten.

Weiterlesen »

So sieht’s aus: Von schädlicher Regeleinhaltung und nützlichem Regelbruch24 | 02

In der folgenden Grafik zeigt Benedikt Sommerhoff die Effekte der Regeleinhaltung und -nichteinhaltung auf. Ein Thema, zu dem es im Qualitätsmanagement oft ein gefährlich falsches Grundverständnis gibt.

Weiterlesen »

Warum verordnetes Qualitätsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen nicht ausreichend wirkt28 | 01

Im Sozial- und Gesundheitswesen wurden früh Qualitätsmanagementansätze implementiert, die „aus der Industrie“ kamen und sich dort bewährt hatten.

Weiterlesen »

So sieht’s aus: Kilroy was here – mehr Grafik wagen.27 | 01

KILROY WAS HERE. Diesen Satz und eine dazugehörige Zeichnung fanden US-amerikanische Soldaten im zweiten Weltkrieg in Europa und auf Pazifikinseln hundertfach auf Wände und Fahrzeuge gemalt. Ein Mysterium, Werk geheimnisvoller Mächte, denn niemand bekannte sich dazu und viele bezeugten, Grafik und Schrift wären vor der Landung dagewesen.

Weiterlesen »

Vergessen Sie’s – das Vergessen16 | 12

Elf Monate lang habe ich Vorschläge für das Vergessen gemacht. Nun muss ich gestehen, ich wusste zu Beginn der Reihe bereits, dass Menschen nicht gezielt und aktiv vergessen können.

Weiterlesen »

Vergessen Sie’s! – Lean Management26 | 11

Die Lean Management Bewegung hat Ordnung und Übersicht in Fabriken und Büros gebracht. Doch ihre Intention und Wirkung geht weit über die positive Wirkung von Ordnung hinaus. Das Verzichten auf Puffer und Zwischenlager senkt nicht nur die Kapitalbindung, es zwingt zu schlanken Prozessen, ermöglicht One-Piece-Flow und erzwingt das Do-it-right-the-first-time. Der Wechsel vom Push- zu Pull-System geht mit Lean einher, ein Grundprinzip der Kanban-Logistik. All das geht weit über die eigene Organisation hinaus in die Liefernetze hinein.

Weiterlesen »

QM und QS im Wandel: DGQ-Impulse für die digitale Qualitätssicherung25 | 11

Die Digitalisierung ist, je nach Definition, mindestens mehrere Jahrzehnte alt. Warum ist sie also jetzt in aller Munde und warum sprechen wir auch in der DGQ so viel darüber? Weil wir immer mehr Durchbrüche erzielen, ab deren Eintreten grundlegend neue Dinge oder enorme Leistungssteigerungen möglich werden. Auch in der Qualitätssicherung beginnen wir nicht jetzt erst mit der Nutzung von Digitaltechnik.

Weiterlesen »

Vergessen Sie’s! – Die Zukunft27 | 10

Seit Januar mache ich nun monatlich Vorschläge für das Vergessen. Und suche demnach alle vier Wochen nach einem neuen Thema. Oft beginnt das Schreiben für diese Serie mit einer vagen Idee, einem Begriff, manchmal einem Wortspiel. Seit Tagen geht mir nun dieser Titel nicht aus dem Kopf: Vergessen Sie’s – Die Zukunft. Seine Mehrdeutigkeit, seine verstörende Aussage, seine disruptive Kraft.

Weiterlesen »