Die Woche in der DGQ8 | 05 | 17

Die Woche in der DGQ Qualitätsmanagement

In der kommenden Woche beschäftigt sich der Regionalkreis Heilbronn mit dem Thema „CSR zum Anfassen – die Heilbronner Erklärung“. Erfahren Sie, wie verantwortliches Wirtschaften konkret geht. Oder besuchen Sie den Regionalkreis Dresden. Gemeinsam mit Dr. Benedikt Sommerhoff können Sie Lösungsansätze für die Neuerfindung des QM entwickeln und diskutieren. In welchen Regionen Sie sonst noch spannende Veranstaltungen erwarten, lesen Sie wie gewohnt in diesem Artikel. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und einen guten Start in die neue Woche!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Dienstag – 16. Mai

ISO 9001:2015 – Wissen managen

Das Wissen in der Organisation wird in der ISO 9001:2015 als Ressource aufgefasst, die die Arbeitsprozesse unterstützt und damit die Qualität der erzeugten Produkte und Dienstleistungen beeinflusst. Wissen ist damit explizit ein Handlungsfeld für das Qualitätsmanagement geworden.

Themen und Fragestellungen der Veranstaltung:

  • Verstehen: Die Bedeutung von Wissen in der Norm
  • Einordnen: Die Bezüge von Wissen zu anderen Themen und Kapiteln (z.B. Kompetenz oder Bewusstsein).
  • Handeln: Welche praktischen Konsequenzen ergeben sich aus den neuen Anforderungen?
  • Verändern: Können bewährte QM-Aktivitäten weiterentwickelt werden, um dadurch Konformität mit den Wissensanforderungen zu erzielen?
  • Lernen: Welche Instrumente des Wissensmanagements sind für das Qualitätsmanagement nützlich?

Ihr Referent an diesem Abend: Dr. Maik H. Wagner, Selbstständiger Unternehmensberater für Wissenensmanagement und Bildungsprozesse, MW Wissenskommunikation

Die Veranstaltung beginnt um 16:30 Uhr in der Hochschule Darmstadt, Hochaus, 11. Stock, Raum 11.03 (Anfahrt).

Zur Anmeldung

Haltbarkeit – ein vergessenes Qualitätsmerkmal?

Eine Gemeinschaftsveranstaltung von DGQ, VDI und VDE.

Schwerpunkte des Vortrags mit Stefan Schridde, MURKS? NEIN DANKE! e.V.:

  • Die Begriffsfamilie Obsoleszenz
    von lateinisch obsolescere: sich abnutzen, alt werden, aus der Mode kommen, an Ansehen, an Wert verlieren. Bezeichnet, dass Produkte oder Wissensbestände auf natürliche oder künstlich beeinflusste Art veraltet sind oder altern.
  • Die gesellschaftliche Relevanz
  • Das Qualitätsziel Haltbarkeit (Vermeidung von geplanter Obsoleszenz)
  • Eine Aufgabe für das Qualitätsmanagement
  • Der VDE-Arbeitskreis Obsoleszenz

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr (bis ca. 19:00 Uhr) in der DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost, Berlin (Anfahrt).

DGQ-Mitglieder aus allen Bereichen sind zu dieser kostenlosen Veranstaltung herzlich eingeladen. Interessierte Gäste sind willkommen! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, melden Sie sich also direkt an! Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

Wichtiger Hinweis:
Bitte melden Sie sich zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung DGQ-VDI-VDE aus organisatorischen Gründen ausschließlich über die DGQ an. Vielen Dank!

Donnerstag – 18. Mai

Die Neufindung des QM für die Arbeitswelt 4.0 – Ansätze für ein agiles Qualitätsmanagement

Noch sind es Pioniere, die neue Arten von Märkten, Geschäftsmodellen, Produkten und auch Organisationen schaffen. Doch Gesellschaft, Unternehmen und Wirtschaft verändern sich in rasanter Geschwindigkeit und atemberaubender Tiefe und immer mehr Unternehmen folgen den Pionieren. Das klassische Qualitätsmanagement ist für die Industrie 3.0 entstanden und maßgeschneidert und funktioniert nicht für die digitale Transformation und die Industrie 4.0 und auch nicht für die moderne Dienstleistung. Wir benötigen ganz neue und neuartige Qualitätsmanagementansätze.

Dr. Benedikt Sommerhoff analysiert für die DGQ Trends und richtet die Facharbeit des Vereins darauf aus. Als Leiter Innovation & Transformation arbeitet er mit Kolleginnen, Kollegen und Mitgliedern der DGQ an den Zukunftsthemen, die Wirtschaft, Gesellschaft und Unternehmen ändern werden. im QLAB der DGQ, ihrem Design Thinking Labor, entstehen neue Lösungen für die DGQ und für Organisationen. Dabei will die DGQ nicht weniger, als das Qualitätsmanagement für die Arbeitswelt 4.0 neu zu erfinden.

Sommerhoff beschreibt im DGQ Regionalkreis Dresden die Paradigmen der digitalten Transformation, leitet Grundlagen für ein agiles Qualitätsmanagement daraus ab und sucht die Diskussion mit der Fachgemeinschaft, um gemeinsam weitergehende Lösungsansätze zu entwickeln.

Los gehts um 17:00 Uhr (bis 19:00 Uhr) in der Handwerkskammer Dresden (Anfahrt).

Zur Anmeldung

Arbeiten mit Wissen und Qualität – Empfehlungen zur Umsetzung der Anforderungen aus der Norm ISO 9001:2015

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem VDI Braunschweiger Bezirksverein e.V., Arbeitskreis Produktion, Logistik und Qualität

Seit Herbst 2015 gilt die Norm ISO 9001:2015 mit Ihren Änderungen und neuen Anforderungen, u.a. zu den Themen „Wissen“ und „Kompetenz“.

Was aber fordert die Norm hier konkret? Welche „Querbeziehungen“ innerhalb der Norm gibt es? Wie lassen sich die neuen Anforderungen interpretieren und umsetzen? Welche Methoden/Instrumente sind geeignet?

Jede Organisation nutzt bereits Werkzeuge und Methoden des Wissensmanagements, ggf. nicht bewusst bzw. nicht so systematisch, wie die überarbeitete Norm es fordert.

In der Veranstaltung erhalten Sie Anregungen zur Integration von Wissensmanagement in das Qualitätsmanagementsystem einer Organisation und diskutieren die bereits implementierten Instrumente und damit gesammelten Erfahrungen der Teilnehmer.

Ihre Referenten an diesem Abend:

Günter Hartmann koordiniert gemeinsam mit Ute John die Aktivitäten der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM) in der Hauptstadtregion und ist aktuell in zwei Fachgruppen der GfWM aktiv. Er begleitet Unternehmen zu den Themenfeldern Umgang mit Wissen in der Organisation un Innovation.

Ute John ist Vizepräsidentin der GfWM und ist wie Günter Hartmann u.a. Mitglied des bisherigen Arbeitskreises Wissensmanagement, einer Kooperation der GfWM mit der DGQ. Sie ist DGQ-Expertin und unabhängige Unternehmensberaterin in den Fachgebieten Wissens- und Qualitätsmanagement. Die intelligente Vernetzung des Wissens der Organisation als Schlüssel zur geschäftlichen Exzellenz ist ihre Leitlinie.

Treffpunkt ist bereits ab 17:30 Uhr das Foyer des Seminarzentrums der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt, Braunschweig (Anfahrt).

Hinweis
Bitte geben Sie bei der Anmeldung ggf. Ihr Autokennzeichen unter „Info an den Regionalkreis“ an. Das Autokennzeichen ist für die Zufahrt auf das Gelände erforderlich. Haben Sie uns bereits bei der Anmeldung Ihr Autokennzeichen mitgeteilt, wird so für die Dauer der Veranstaltung die Zufahrt ermöglicht. Sie sind dadurch berechtigt, direkt auf die Schranke im Schritttempo zuzufahren, ohne dass Sei sich in der Anmeldung persönlich melden müssen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre Anmeldung bis zum 11. Mai 2017.

Qualität und Nachhaltigkeit: verantwortungsvoll wirtschaften

Agenda

  • ab 17:00 Uhr
    Get together
  • 17:00 Uhr
    Ehrung Fa. Brüggemann, 25 Jahre DGQ-Mitglied
    Christoph Pienkoß, CEO, DGQ Frankfurt
  • 18:00 Uhr
    CSR für KMU: Die Heilbronner Erklärung
    Martin Priebe, Profit mit Moral, Stuttgart
  • 18:45 Uhr
    Erfahrungsberichte
    Der Weg ist das Ziel – Erfolge und Stolpersteine
    Birgit Schuster, Karl Marbach, Heilbronn
    Marina Silber, csi entwicklungstechnik, Neckarsulm
  • 19:25 Uhr
    Fragen aus dem Publikum, Diskussion
  • ca. 20:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Die Veranstaltung findet im Ballei Restaurant Neckarsulm (Anfahrt) statt. Die Ballei ist ab den Ortseingängen Neckarsulm ausgeschildert. Kostenfreies Parkhaus in der Martin-Fischel-Straße.

Zur Anmeldung

Das Zertifizierungsschema der IATF – aktueller Status zur Transition der IATF 16949

Die erste Ausgabe der IATF 16949 repräsentiert den überarbeiteten Standard des Automotive Qualitäts-Management, der von der International Automotive Task Force (IATF) entwickelt wurde. Dieser überarbeitete Standard ersetzt die ISO/TS 16949:2009.

Agenda

  • Allgemeine Informationen zur IATF und zur ISO/TS 16949
  • Aktuelle Daten zum ISO/TS 16949 Zertifizierungsschema
  • Informationen und Hintergründe zur Revision ISO/TS 16949
  • Anforderungen an den Übergang von der ISO/TS 16949 zum IATF 16949 Zertifizierungsstandard
  • Ausgewählte neue und veränderte Anforderungen

Ihr Referent an diesem Abend: Dipl. Ing. Jochen Pfeufer, Petershausen

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr (bis 20:00 Uhr) im Carl Hanser Verlag, München (Anfahrt).

Melden Sie sich direkt an!

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über den Autor:

Laura Langendorf ist 21 Jahre alt und hat Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten Marketing/Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement bei der DGQ absolviert. Seit Juni 2017 unterstützt Sie das Team Mitgliederservice.

Ein Kommentar bei “Die Woche in der DGQ”

  1. 64f72f85c419f1a42166a4c5bea035fe Viktoria Maisner sagt:

    Hallo zusammen,
    vielen herzlichen Dank für den spannenden und informativen Artikel. Ich selber arbeite im Qualitätsmanagement und interessiere mich immer für neue Weiterbildungsmethoden oder Schulungen. Von der iatf 16949 Schulung haben ich bereits gehört, finde sie sehr interessant und werden im nächsten Jahr auch eine solche Schulung besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.