Die Woche in der DGQ27 | 03 | 17

Die Woche in der DGQ Qualitätsmanagement

Das erfolgreiche Format des DGQ-Frauennetzwerks in Berlin-Brandenburg soll auch im Rhein-Main-Gebiet fortgesetzt werden. Gleich zwei Veranstaltungen finden dazu jeweils im Regionalkreis Darmstadt und im Regionalkreis Frankfurt statt. Interaktiv geht es im Regionalkreis Südbaden und Köln/Bonn zum Thema Design Thinking zu. Was Sie kommende Woche sonst noch erwarten können, lesen Sie wie gewohnt in diesem Beitrag. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Woche und viel Spaß beim Lesen!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Dienstag – 4. April

Exzellenz – Der einzige Weg in eine erfolgreiche Zukunft

Wir laden Sie herzlich zu diesem Vortrag, mit anschließender Diskussion ein. Folgende Themen erwarten Sie:

  • Ein integrierter Weg zur Unternehmensexzellenz
  • Kundenorientierter Produktionsprozess
  • Erfolgsfaktoren
  • Unternehmensführungsmodell
  • Der Prozess ist der Chef
  • Exzellente Führung bis auf den Shopfloor
  • Verhalten basiert auf Werten
  • Strategische Exzellenz
  • Persönlichkeitsentwicklung einer Organisation
  • Thesen zur erfolgreichen Einführung von Unternehmensexzellenz

Ihr Referent an diesem Abend: Johann Simmel, Leiter Qualitätsmanagement, BMW Group Werk Regensburg

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr) in den Eckert-Schulen, Regenstauf (Anfahrt).

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung, bis zum 31. März 2017.

Mittwoch – 5. April

Einführung in Design Thinking

Wir laden Sie herzlich zu einem interaktiven Lernabend ein. An diesem Abend lernen Sie die vieldiskutierte Methode des Design Thinking zum Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen kennen, indem Sie sie für die Weiterentwicklung eines Alltagsgegenstandes selbst einsetzen.

Einführung in Design Thinking

Design Thinking ist ein methodischer Ansatz zum kreativen Lösen von Problemen und zur Entwicklung neuer Ideen. Es basiert auf der Annahme, dass Probleme besser gelöst werden, wenn Menschen unterschiedlicher Disziplinen in einem die Kreativität fördernden Umfeld zusammenarbeiten, gemeinsam eine Fragestellung entwickeln, die Bedürfnisse und Motivationen von Menschen berücksichtigen und dann iterativ Konzepte entwickeln.

Die Methode orientiert sich an der Arbeit von Designern, die als eine Kombination aus Verstehen, Beobachtung, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen verstanden wird.

Design Thinking wird am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam in Kooperation mit der Stanford University in vielfältiger Weise gelehrt und erforscht.

Vorstand und Mitarbeiter der DGQ haben Design Thinking dort kennengelernt und nutzen es seitdem intensiv und erfolgreich in internen und externen Projekten.

Die Leitung an diesem Abend übernehmen Dr. Benedikt Sommerhoff, Leiter Innovation & Transformation, DGQ Frankfurt und Marco Gutöhrlein, Leitung DGQ Landesgeschäftsstelle Süd, Stuttgart.

Los gehts um 18:00 Uhr (bis 21:00 Uhr) im wvib-Haus, Freiburg (Anfahrt).

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, melden Sie sich also schnell an!

Zur Anmeldung

Donnerstag – 6. April

„Gibt es eine spezifisch weibliche Seite im Qualitätsmanagement?“

Liebe Mitgliederinnen,

wir möchten Sie herzlich zu einer besonderen Netzwerkveranstaltung einladen.

2016 hat Friederike Samel, Leiterin der DGQ Landesgeschäftsstelle Ost, ein solches DGQ-Frauennetzwerk in Berlin-Brandenburg gegründet. Inzwischen lädt das dortige Netzwerk zum 3. Treffen ein. Dieses sehr erfolgreiche Format möchten wir ins Rhein-Main-Gebiet bringen. Frau Samel wird beim ersten Rhein-Main-Treffen von der QM-Erfahrungswelt der weiblichen DGQ-Mitglieder sowie auch über Neuigkeiten aus der DGQ berichten.

Ein weiterer Impulsvortrag kommt von Dr. med. Beate Marquardt, Abteilungsleitung Medizincontrolling und QM des Klinikum Darmstadt GmbH.

Anschließend möchten wir gemeinsam in einem geschlossenen Kreis in vertrauensvoller Atmosphäre diskutieren und unsere Erfahrungen austauschen. Dies in lockerer Runde, um so natürlich die positiven weiblichen Aspekte hervorzuheben, die es gilt im QM-Bereich zu nutzen und zu fördern!

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr (bis ca. 20:30 Uhr) in der Hochschule Darmstadt (Anfahrt).

Hinweis
Die Einladung richtet sich exklusiv an weibliche DGQ-Mitglieder, die als Managerin, Beauftragte oder Verantwortliche für Qualität in Ihrer Organisation und ist angedacht als eine Auftaktveranstaltung für regelmäßige Treffen von DGQ-Qualitätsfachfrauen in der Region Rhein-Main.

Die Teilnahme ohne eine verbindliche Anmeldung ist nicht möglich.

Zur Anmeldung

Forderungen IATF 16949 und DIN EN ISO 9001

Die IATF 16949 ist zusammen mit der DIN EN ISO 9001 ein weltweit anerkannter Standard für Qualitätsmanagementsysteme in der Automobilindustrie. Mit der Überarbeitung der beiden Standards ergeben sich sowohl für Führungskräfte als auch für den operativen Bereich und die Auditoren neue Herausforderungen. Um sich diesen Herausforderungen besser stellen zu können, lädt der Regionalkreis Osnabrück zu einem Vortrag von Hartmut Ide ein, der uns einen Überblick geben wird. Der Vortrag bietet die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck über die neuen Inhalte der IATF 16949 als auch der DIN EN ISO 9001 zu verschaffen.

Über den Referent:
Hartmut Ide ist Maschinenbau-Ingenieur und arbeitet als freier Berater – unter anderem ist er vom VDA QMC zum Mastertrainer IATF 16949 berufen worden. Für die DGQ, das VDA QMC und andere Organisationen ist er als Trainer und Prüfer für Auditoren im Einsatz-

Der Vortrag beginnt um 18:00 Uhr (bis ca. 20:00 Uhr) bei der OKE Group GmbH, Hörstel (Anfahrt).

Sie können Sich noch bis zum 31. März anmelden. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 30 Personen beschränkt.

Melden Sie sich direkt an!

Transferstärke-Modell: Eine neue Perspektive, um die Führungsqualität für nachhaltige Mitarbeiterentwicklung zu steigern

Die transferstarke Führungspersönlichkeit – Hintergründe und Entwicklungsansätze für wirksame Performance-Entwicklung

Führungskräfte kommen ihrer Rolle als Personalentwickler zu wenig nach. Dadurch kommt es zu ineffektiven Lern- und Weiterbildungsprozessen. Es wird viel Zeit und Geld investiert, aber der erwartete Nutzen bleibt aus. Das empirisch-wissenschaftliche entwickelte Transferstärke-Modell liefert einen neuen Lösungsansatz für dieses Problemfeld. Es zeigt auf, welche Einstellungen unn Fertigkeiten eine Führungskraft besitzen sollte, um Entwicklung und Veränderung bei sich selbst und ihren Mitarbeitern effektiv und nachhaltig zu steuern. Denn transferstarke Führungskräfte und Mitarbeiter sind die Basis einer lernagilen Organisation und damit in Zeiten der digitalen Transformation von zentraler Bedeutung für den Unternehmenserfolg.

Ihre Referenten an diesem Abend:

Dr. Axel Koch, Professor für Training & Coaching an der Hochschule für angewandtes Management in Erding. Er ist Autor des Bestsellers Die Weiterbildungslüge. Der Diplompsychologe entwickelte die Transferstärke-Methode, die mit dem Deutschen Weiterbildungspreis 20111 ausgezeichnet wurde.

Elisabeth Götz absolvierte 2015 ihr Masterstudium in Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management in Erding. Ihre Masterarbeit beschäftigte sich mit der Transferstärke-Methode als Führungstool für nachhaltige, wirksame Mitarbeitergespräche. Beruflich ist sie nach über zwanzigjähriger Führungserfahrung jetzt als Seminarleiterin, Coach, Trainerin und Dozentin tätig.

Die Veranstaltung findet im Carl Hanser Verlag, München (Anfahrt) statt.

Zur Anmeldung

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über den Autor:

Laura Langendorf ist 21 Jahre alt und hat Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten Marketing/Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement bei der DGQ absolviert. Seit Juni 2017 unterstützt Sie das Team Mitgliederservice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.