Die Woche in der DGQ21 | 11 | 16

Die Woche in der DGQ Qualitätsmanagement

Jeden Montag geben wir Ihnen auf dem DGQ Blog eine Übersicht zu allen Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement. Es erwarten Sie Vorträge zu aktuellen Themen, spannende Workshops und vieles mehr des deutschlandweiten Netzwerks der DGQ Regionalkreise. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in die neue Woche und viel Spaß beim Lesen.

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen, unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, dann freuen wir uns natürlich über Ihr Commitment und Ihre Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Montag – 28. November

Risikobasierter Ansatz im QMS – was tun?

Generell hat Risikomanagement in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Relevanz gewonnen. Mit der Revision der ISO 9001:2015 hat das Thema risikobasierter Ansatz einen neuen Stellenwert innerhalb der Norm und dadurch innerhalb des Qualitätsmanagements als solches erhalten. Der risikobasierte Ansatz wird somit zu einem zentralen Thema der Qualitätsmanagementsysteme von morgen. Unternehmen stehen nun vor der Aufgabe diesen Risikoansatz zum einen in der Praxis zu implementieren, zum anderen in ihr bestehendes Managementsystem zu integrieren.

Wie lässt sich dieser risikobasierte Ansatz (ISO 9001:2015) nun konkret im Mangementsystem verankern und dokumentieren?
Wie werden Auditoren dieses Thema innerhalb des Audits bewerten?
Welche Bandbreite bei der Auslegung des risikobasierten Ansatzes ist vorstellbar?
Welche sinnvollen Hilfestellungen und Grundlagen gibt es?
Was hat es mit der Risikoanalyse im Compliance auf sich? Welche Rolle wird der QMB zukünftig bei diesem Thema spielen?
Ist das Thema für uns QM-ler eine leidiger Zusatzaufgabe – oder Chance unsere Rolle innerhalb des Managementsystems zu etablieren und auszubauen?

Bei diesem Thema gibt es eine Vielzahl von weiteren relevanten Fragestellungen für das Managementsystem. Der Vortrag an diesem Abend zeigt auf, welche Aspekte zukünftig im Managementsystem zu behandeln sind und gibt Ihnen Ideen für mögliche Lösungsansätze.

In der anschließenden Diskussion im Auditorium sollte es auch um die ersten praktischen Umsetzungserfahrungen/Auditerfahrungen mit diesem Thema gehen.

Ihr Referent an diesem Abend: Stefan Becker beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit der Einführung un dem Ausbau praxisfähiger Qualitäts- und Prozessmanagementsysteme. Neben Erfahrungen aus mehr als 100 Projekten in unterschiedlichen Branchen ist er seit 1998 als Gesellschafter verantwortliche für das operative Beratungsgeschäft in einem der marktführenden Unternehmen für effektives Prozessmanagement.

Der Vortrag beginnt um 17:45 Uhr (bis 19:45 Uhr) in der Hochschule Hannover, Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik, Raum 127 (Anfahrt).

Sie können Sich bis zum 23. November über unseren Webshop anmelden.

Stammtisch und Jahresabschluss im Regionalkreis Augsburg

Der Regionalkreis Augsburg lädt zu einer kleinen Brotzeit mit Getränk ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen zwanglosen fachlichen Austausch.

Treffpunkt ist um 18:00 Uhr (bis ca. 20:15 Uhr die Kälberhalle in Augsburg (Anfahrt).

Zur Anmeldung

Mittwoch – 30. November

ISO 9001:2015 und „German Angst“

Zu den Inhalten der ISO 9001:2015 gibt es durchaus kritische Kommentare. Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass viele Organisationen gut eingeführte, sowie über die Jahre entwickelte und bewährte Managementsysteme besitzen. Die Qualitätsprofis fragen sich natürlich, was muss konkret geändert werden, was bedeutet das an Aufwand und was bringt es an Nutzen. Wenn man dann die Änderungen im Einzelnen durchgegangen ist, kommt der Eindruck auf, dass eine Reihe von Änderungen in der ISO 9001:2015 es eher aufwendiger machen, da weitere detaillierte Sachverhalte gefordert werden.

Sind bisher ISO 9001 und Excellence als recht unterschiedlich ausgeprägte Systeme wahrgenommen worden, wird mit der Revision der ISO 9001:2015 die grundlegende Seelenverwandtschaft beider Systeme hergestellt. Bei einem komplexen Umfeld kann man nicht mehr business as usual machen, nur reagieren und letztendlich hinterherlaufen. Vielmehr benötigt man eine möglichst klare Sicht, was um die Organisation herum geschieht und es wird eine Ausrichtung für die Zukunft – Strategie und Ziele – benötigt. Niemand sonst als die Führungskräfte sind dafür verantwortlich. Wie diese Aufgaben in der Organisation organisieren und sich unterstützen lassen, ist ebenfalls ihre Entscheidung.

Die daraus resultierenden Verunsicherungen und Notwendigkeiten der Änderung führen zu unterschiedlichen Reaktionen in den Betrieben. Die erforderliche Portion Mut zur aktiven Umsetzung ist das Gebot der Stunde.

Wir freuen uns auf einen lebhaften Vortrag von Dr. Walter Ludwig, Excellence Coaching, und eine angeregte Diskussion!

Die Veranstaltung beginnt um 14:30 Uhr (bis ca. 16:30 Uhr) in der Festung Marienberg, Würzburg (Anfahrt).

Zur Anmeldung

 DGQ Regionalkreisforum auf der Kongressmesse MEiM

am 30. November findet wieder das DGQ Regionalkreisforum auf der MEiM in Paderborn statt. Wie immer erwartet Sie ein interessantes Vortragsprogramm und ein Ausstellerforum mit mehr als 70 Unternehmen.

Die Deutsche Gesellschaft für Qualität wird an diesem Tag vertreten sein und am Nachmittag das DGQ Regionalkreisforum ausrichten.

15:20 Uhr – Fallstricke der Gewährleistung / Vorteile eines Workflow-gestützten Fehlermanagements

„Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“, sagte bereits Max Fritsch. Thomas Buda, Vice President/Head of Quality, ZF Chassis Technolohy, ZF Friedrichshafen AG, wird in seinem Vortrag erläutern, wie ein systematisches und unaufgeregtes Fehlermanagement in der Praxis funktioniert. Über Jahre verfeinert ZF sein Krisenmanagement, optimierte Prozesse, verbesserte die Informationsflüsse, führte Best Practise Methoden ein und implementierte schlussendlich eine IT-Lösung zur Standardisierung. Ein Vortrag aus der Praxis – lassen Sie sich überraschen.

16:40 Uhr – Risikobasiertes Denken in der neuen ISO 9001:2015 / Muss ein Unternehmen jetzt ein Risikomanagementsystem einführen? 

Friedrich Gillert, Geschäftsführer der Optiqum Unternehmensberatung GmbH, Köln, gibt einen Einblick in die neuen Anforderungen der ISO 9001:2015 und geht explizit auf die Anforderungen des Risikomanagements ein. Für viele Unternehmen eine ganz neue Disziplin und zur Aufregung vieler ISO 9001 zertifizierter Unternehmen ein fester Bestandteil des Qualitätsmanagementsystems seit diesem Jahr. Im Vortrag werden die einzelnen Forderungen bewertet und in den Kontext moderner Managementsysteme gebracht. Aus der Praxis heraus gibt es Tipps, wie eine Umsetzung erfolgen kann und zeigt auch bereits etablierte Methoden auf, mit denen ein jedes Unternehmen mit angemessenem Aufwand die Anforderungen erfüllen kann.

Die Kongressmesse findet im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn statt (Anfahrt). Die Anmeldung erfolgt direkt über das MEiM Portal. Mit dem Buchungscode 16DGQ36SD erhalten Sie ein kostenfreies Kongressticket.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

World Café: Arbeiten mit Wissen und Qualität – die Anforderungen aus Norm ISO 9001:2015 zu Wissen und Kompetenzen

Seit Herbst 2015 gilt die Norm ISO 9001:2015 mit ihren Änderungen und neuen Anforderungen, u.a. zu den Themen „Wissen und Kompetenz“.

Was aber fordert die Norm hier konkret? Welche „Querbeziehungen“ innerhalb der Norm gibt es? Wie lassen sich die neuen Anforderungen interpretieren und umsetzen? Welche Methoden/Instrumente sind geeignet?

Jede Organisation nutzt bereits Werkzeuge und Methoden des Wissensmanagements, ggf. nicht bewusst bzw. nicht so systematisch, wie die überarbeitete Norm es fordert.

In der Veranstaltung, das als World Café durchgeführt wird, geben wir Anregungen zur Integration von Wissensmanagement in das Qualitätsmanagementsystem einer Organisation und diskutieren die bereits implementierten Instrumente und damit gesammelten Erfahrungen der Teilnehmer.

Ihr Dozent an diesem Abend: Günter Hartmann, Geschäftsführer von ErfolgsfaktorWissen. Hartmann ist Mitglied und Koordinator für die Region Berlin-Brandenburg der Gesellschaft für Wissensmanagement (GfWM) und Gründungsmitglied des Arbeitskreises Wissensmanagement von DGQ und GfWM.

Los gehts um 17:30 Uhr (bis 19:30 Uhr) in der F+E Management GmbH in Dortmund (Anfahrt).

Melden Sie sich gleich an, die Plätze sind begrenzt.

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

 

Über den Autor:

Laura Langendorf ist 21 Jahre alt und absolviert derzeit Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten Marketing/Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement bei der DGQ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.