Die Woche in der DGQ17 | 10 | 16

Die Woche in der DGQ Qualitätsmanagement

Die DGQ-Regionalkreise halten wieder spannende Veranstaltungen für Sie bereit. In der nächsten Woche erwarten Sie gleich zwei Veranstaltungen zum Thema Wissensmanagement. Im Regionalkreis Elbe-Weser haben Sie die Chance die Methode des Design Thinking kennen zulernen. Alle weiteren Veranstaltungen finden Sie in der Übersicht. Viel Spaß beim Lesen, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Montag – 24. Oktober

Wissen bei der Umsetzung der ISO 9001:2015

Mit der 2015er Revision der ISO 9001 hat das Thema Wissensmanagement Eingang in die Norm gefunden. Ohne den Begriff Wissensmanagement explizit zu nennen, werden vier grundlegende Anforderungen an das Wissen der Organisation formuliert:

  • Das Wissen, das eine Organisation benötigt, um den normalen Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten, ist zu bestimmen.
  • Das notwendige Wissen muss aktuell gehalten und beständig weiterentwickelt werden.
  • Wissen muss so weitergegeben werden, dass es in der Organisation wirksam werden kann.
  • Um auf externe Rahmenbedingungen und Trends antworten zu können, muss neues Wissen erlangt werden.

Das heißt, die Unternehmen müssen, um ihre Prozesse zu steuern und um konforme Produkte/Dienstleistungen zu erzeugen, das erfolgskritische Wissen bestimmen, aufrechterhalten, transformieren und anpassen.

Verschiedene Fragestellungen werden im Rahmen dieses Vortrags aufgezeigt und diskutiert.

Der Referent Olaf Schmidt leitet die AG Wissensmanagement (DGQ), die Fachgruppe Wissens- und Qualitätsmanagement (GfWM) und ist Geschäftsführer der k+k Information services GmbH, Fellbach.

Veranstaltungsort ist die Hochschule Hannover, Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik, Raum 127 (Anfahrt). Der Vortrag beginnt um 17:45 Uhr (bis 19:45 Uhr).

Interesiert? Sie können sich noch bis zum 19. Oktober 2016 anmelden.

Dienstag – 26. Oktober

Einführung in Design Thinking

Der kreative Ansatz für Produktdesign, Ideenfindung und Lösungskonzeption mit Dr. Benedikt Sommerhoff und Kai Behrends

Design Thinking ist eine wirkmächtige Methode zur Produkt- und Problemlösungskonzeption, die erfinderisches Denken mit radikaler Kundenorientierung verbindet. Sie basiert auf interdisziplinärem Teamwork und einem iterativen Prozess. Sie sucht nach den menschlichen Bedürfnissen, ist ergebnisoffen bei gleichzeitiger konzentrierter Ergebnisorientierung. In internen und externen Projekten haben DGQ Mitarbeiter die Methode beim Design von Produkten, der Ideenfindung und Lösungskonzeption angewendet. Bei der DGQ liegt natürlich ein besonderer Fokus auf allen Aspekten von Qualität und Qualitätsmanagement.

Doch Design Thinking ist nicht nur eine weitere, sehr effiziente und kreative Design-Methode. Gelebtes Design Thinking ist organisationsverändernd, stärkt die interdisziplinäre Vernetzung, stellt Hierarchien in den Hintergrund und stimuliert die Agilität der Organisation. Sie ist ideal geeignet, die Veränderungen durch die digitale Transformation, sich verändernde Märkte und Arbeitswelten zu meistern.

In einer eineinhalbstündigen, einfachen Designübung können die Teilnehmer alle Prinzipien des Design Thinking erleben. Anschließend folgen eine gemeinsame Reflexion des Erlebten und die Erläuterung der Methode und ihrer Wirkmechanismen durch die beiden Moderatoren.

Dr. Benedikt Sommerhoff gehört zum Design-Thinking Pilotteam der DGQ und hat interne und externe Projekte zum Design Thinking geleitet. Kai Behrends ist in DGQ interne Design Thinking Projekte eingebunden und übersetzt das Frankfurterisch seines Kollegen ins Norddeutsche.

Der Workshop beginnt um 16:00 Uhr (bis 19:00 Uhr) in der DOYMA GmbH & Co. in Oyten (Anfahrt).

Zur Anmeldung

Industrie 4.0 – ein Ausweg aus der Komplexitätsfalle?

Industrie 4.0 geistert als Schlagwort seit einigen Jahren durch das Land. Dezentrale Selbstorganisation, Datenanalysen und Assistenzsysteme stellen nur einen Auszug der Ansätze dar, die den Anspruch erheben, die Effizienz der Produktion zu erhöhen.

Anhand einiger Beispiele soll der gewinnbringende Einsatz von Industrie 4.0 in der Produktion dargestellt und verschiedene Potentiale aufgezeigt werden.

Die Referentin Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza, Institutsleiterin des Bereichs Produktionssysteme am Institut für Produktionstechnik (wbk) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gibt Antworten zum Stand der Technik, zur Zukunft und zum praktischen Nutzen hinter den Schlagworten.

Los geht’s um 18:00 Uhr in der AULA der Hochschule Heilbronn – Campus Sontheim (Anfahrt).

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der technisch-wissenschaftlichen Vereine in Heilbronn

Kostenlos anmelden

Wie man Qualität sichtbar machen kann – mit anerkannten Qualitätsindikatoren

Im Regionalkreis Halle begrüßt Sie Friederike Samel, Leiterin der DGQ-Landesgeschäftsstelle Ost. Neben Neuigkeiten und Informationen aus der DGQ erwartet Sie ein besonderer Impuls-Fachvortrag zum Thema „Wie man Qualität sichtbar machen kann – mit anerkannten Qualitätsindikatoren“.

Der Referent Jan Richter unterstützt mit seiner Stabsstelle als zentrale Abteilung die Mitarbeiter der verschiedenen Berufsgruppen im Berufsgenossenschaftlichem Klinikum Bergmannstrost Halle bei der Weiterentwicklung des eigenen Arbeitsumfeldes und bei der Erbringung einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung. Die inhaltliche Arbeit umfasst die Themen Qualitäts- und Risikomanagementsystem, Qualitätsindikatoren, die kontinuierliche Verbesserung von Prozessen sowie insbesondere Lob- und Beschwerdemanagement.

Anschließend freuen wir uns auf einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch mit anregenden Diskussionen.

Treffpunkt ist um 17:00 Uhr (bis 19:30 Uhr) das Berufsgenossenschaftliche Klinikum Bergmannstrost Halle (Anfahrt).

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Alle Teilnehmer erhalten eine Anmeldebestätigung.

Donnerstag – 27. Oktober

Arbeiten mit Wissen und Qualität – Einstieg in ein systematisches Wissensmanagement

Seit Herbst 2015 gilt die Norm ISO 9001:2015 mit Ihren Änderungen und neuen Anforderungen, unter anderem zu den Themen „Wissen“ und „Kompetenz“. Was aber fordert die Norm hier konkret? Welche „Querbeziehungen“ innerhalb der Norm gibt es? Wie lassen sich die neuen Anforderungen interpretieren und umsetzen? Welche Methoden/Instrumente sind geeignet? Jede Organisation nutzt bereits Werkzeuge und Methoden des Wissensmanagements, ggf. nicht bewusst bzw. nicht so systematisch, wie die überarbeitete Norm es fordert.

In dieser Veranstaltung geben wir Anregungen zur Integration von Wissensmanagement in das Qualitätsmanagementsystem einer Organisation und diskutieren die bereits implementierten Instrumente und damit gesammelten Erfahrungen der Teilnehmer.

Ihre Referenten an diesem Abend:

Günter Hartmann koordiniert die Aktivitäten der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM) in der Hauptstadtregion und ist aktuell in zwei Fachgruppen der GfWM aktiv. Beruflich begleitet er das Unternehmen zu den Themenfeldern Umgang mit Wissen in der Organisation und Innovation. Im Fokus der Arbeit stehen hierbei die Mitarbeiter und die sog. weichen Faktoren.

Ute John ist Vizepräsidentin der GfWM und ist wie Günter Hartmann u.a. Mitglied des Arbeitskreises Wissenmanagement, einer Kooperation der GfWM mit der DGQ. Als unabhängige Unternehmensberaterin in den Fachgebieten Wissens- und Qualitätsmanagement ist ihre Leitlinie die intelligente Vernetzung des Wissens der Organisation als Schlüssel zur geschäftlichen Exzellenz. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht der Mensch, Träger dieses Wissens.

Die Veranstaltung beginnt um 17:00 Uhr (bis 19:00 Uhr) im Berufsförderungswerk Leipzig (Anfahrt).

Bei Interesse melden Sie sich bitte über das Kontaktformular an. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung.

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Für Ihre sichere Planung bitten wir Sie außerdem, sich am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises zu informieren, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen eine spannende Woche!

Über den Autor:

Laura Langendorf ist 22 Jahre alt und hat Ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement mit den Schwerpunkten Marketing/Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit/Veranstaltungsmanagement bei der DGQ absolviert. Seit Juni 2017 unterstützt Sie das Team Mitgliederservice.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.