Die Woche in der DGQ2 | 09 | 19

Wenn zum Beispiel traditionelle und agile Methoden in einem Projekt kombiniert werden, spricht man von Hybridem Projektmanagement. Mit diesem Thema beschäftigt sich der Regionalkreis München in der kommenden Woche Die Referentin Martina Blust zeigt in ihrem Vortrag, wie das Thema aktuell diskutiert wird und stellt Ergebnisse ihrer Studie zur Verwendung von Methoden im hybriden Projektmanagement vor. Zudem geht es auch um den praktischen Einsatz: Welche Voraussetzungen für die Anwendung müssen erfüllt sein? Welche Einführungs-Hürden müssen überwunden werden? Antworten auf diese und weitere Aspekte erhalten Sie in der Veranstaltung. Interessiert? Dann lesen Sie mehr dazu in unserem aktuellen Blogbeitrag. Wir wünschen Ihnen eine angenehme neue Woche!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

 

Montag – 9. September 2019

Kundenfeedback managen; Datenaufbau (Regionalkreis Mittelrhein)

Customer Experience Management – CEM
Durch die Nutzung digitaler, mobiler und sozialer Technologien sind Kunden in einer starken Position. Daher benötigen Unternehmen eine auf den Kunden ausgerichtete Strategie, um den veränderten Voraussetzungen und höheren Erwartungen gerecht zu werden und über wiederkehrende, herausragende Kundenerlebnisse ein hohes Maß an Kundenloyalität zu schaffen.

Welche Basisvoraussetzungen müssen für ein umfassendes Feedbackmanagement erfüllt sein? Wie schafft man Kundenbegeisterung durch ein optimales Leistungserleben? In seinem Vortrag zeigt Helmut Kremer (Mitglied des Leitungsteam des DGQ-Fachkreis Exzellenter Kundenservice) auf, welche Basisvoraussetzungen für ein umfassendes Feedbackmanagement erfüllt sein müssen und wie man Kundenbegeisterung durch ein optimales Leistungserleben schafft.

Referent: Helmut Kremer ist eine international erfahrene Führungskraft mit den Tätigkeitsschwerpunkten Qualitäts-/Transformationsmanagement, Optimierung von Geschäftsprozessen und Kundenzufriedenheits-/Loyalitäts-Management.

Beginn: 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Ort: Modellfabrik (Raum K019), Hochschule Koblenz, Konrad-Zuse-Str. 1 in 56075 Koblenz (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

 

Donnerstag – 12. September 2019

Überregelt – unterführt?! – Wer führt wen im Managementsystem? (Regionalkreis Osnabrück)

Fachkräfte und Stabsstellen sind zentrale Koordinatoren und Brückenbauer in Managementsystemen. Sie initiieren nicht nur Regelwerke, sondern wirken auch in der Zusammenarbeit mit verschiedensten Funktionen und Ebenen. Wie lässt sich dieses Wirkungsgefüge für relevante Ziele nutzen? Wo sind Spannungsfelder und „Stellschrauben“?

Vor dem Hintergrund ihrer Veröffentlichung (Führung und Zusammenarbeit in Managementsystemen, Hanser Verlag 2016) serviert Susanne Petersen einige fachliche Appetithappen und moderiert einen gemeinsamen Denkprozess, der Licht in´s Dunkel und den Gestaltungsspielraum der Rolle bringt.

Referentin: Susanne Petersen (Kollegi.agile Managementsysteme Mannheim) ist selbstständige Organisationsberaterin, -begleiterin und Business-Coach. Neben der „Architektur“ und Etablierung von Managementsystemen liegt ihr Schwerpunkt beim „Faktor Mensch“ und seiner Führung und Zusammenarbeit. Mit ihrem systemischen Change-Ansatz unterstützt sie die Planung und Durchführung entsprechender Vorhaben und begleitet durch Workshops, Trainings- und Coaching-Maßnahmen.

Beginn: 18:00 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
Ort: Lagerhalle Osnabrück (Spitzboden, oberste Etage) Rolandsmauer 26 / 49074 Osnabrück (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

 

Hybrides Projektmanagement – was ist es und was kann es? (Regionalkreis München)

Für verschiedene Aufgabenstellungen innerhalb eines Projekts kann es sinnvoll sein, unterschiedliche Vorgehensweisen einzusetzen. Bei Kombination von zwei oder mehr Vorgehensmodellen für das Management eines Projektes spricht man von Hybridem Projektmanagement , z.B. wenn traditionelle und agile Methoden in einem Projekt kombiniert werden.

In diesem Vortrag wird einerseits gezeigt, wie das Thema aktuell diskutiert wird und welche unterschiedlichen Definitionen und Varianten hybride Projekte umfassen. Die Referentin stellt hierzu Ergebnisse ihrer Studie zur Verwendung von Methoden im hybriden Projektmanagement vor. Für die praktische Anwendung wird gezeigt welche Chancen hybrides Projektmanagement bietet, welche Voraussetzungen zur Anwendung erfüllt sein müssen und welche Hürden bei der Einführung überwunden werden müssen. Für die Konstruktion eines unternehmensindividuellen, hybriden Vorgehensmodells werden Tipps aus der Praxis vermittelt und mit Ergebnissen aus der Studie unterfüttert.

Referentin: Martina Blust, M. Eng., Dipl.-Wirtsch. Ing. (BA), ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte an der Hochschule Landshut sowie freiberufliche Beraterin, Trainerin und Coach.

Beginn: 18:30 Uhr bis ca. 20:00 Uhr
Ort: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, Kolbergerstraße 22, 81679 München (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

 

Es war dieses Mal keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Angebote Sie rund um das Thema Qualitätsmanagement in den kommenden Wochen erwarten. Sollten Sie kurzfristig an einer Veranstaltung teilnehmen wollen, informieren Sie sich bitte am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns darauf, Sie in den Regionalkreisen zu begrüßen.

Über den Autor:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.