Die Woche in der DGQ17 | 06 | 19

Herzlich Willkommen in der neuen Woche. Haben Sie in den nächsten Tagen Interesse an einer Firmenbesichtigung? Der Regionalkreis Ostwestalen-Lippe lädt Sie zu einem Besuch bei der Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH ein. Überzeugen Sie sich bei einem Betriebsrundgang, dass das Familienunternehmen den Qualitätsanforderungen der Kunden bestens gewachsen ist. Auch den Regionalkreis Mittelrhein können Sie bei einer Besichtigung begleiten. Bei der DACHSER SE, Food Logistic in Erlensee tauchen Sie in die Welt der Logistik ein. Weitere interessante Veranstaltungen in der Region finden Sie in folgendem Blogbeitrag. Viel Spaß beim Stöbern!

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

Montag – 24. Juni 2019

DACHSER Food Logistics – Quality every single day per year (Regionalkreis Mittelrhein)

Das Qualitätsmanagement des Logistikunternehmens setzt Maßstäbe in der Steuerung von Logistikprozessen: beim Transport und bei der Lagerung von Waren, in der Kundenbetreuung sowie bei Sicherheits- und Serviceleistungen. Alle Geschäftsbereiche von DACHSER erfüllen die komplexen Anforderungen und Aufgabenstellungen im Qualitätsmanagement: Sie werden in einem Umfeld, das die Logistik vor hohe Herausforderungen stellt, dem eigenen Anspruch als Qualitätsführer gerecht. Tauchen Sie im Rahmen des Impulsvortrages von Christian Pflüger (Department Head Quality Management bei DACHSER Food Logistigs) in die Welt der Logistik ein:

  • Was macht DACHSER Food Logistics?
  • Quality Management eines Lebensmittellogistikers
  • Rolle des Quality Managers bei DACHSER Food Logistics
  • Zukünftige Herausforderungen des Qualitätsmanagements
  • Erfahrungsaustausch zum Thema Herausforderungen des Qualitätsmanagements sowie die Rolle des Qualitätsmanagers

Beginn ab 17:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Ort: DACHSER SE Logistikzentrum Rhein-Mein Food Logistics, Zum Fliegerhorst 1305, D- 63526 Erlensee (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

 

Mittwoch – 26. Juni 2019

Zu Gast bei Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH (Regionalkreis Ostwestfalen-Lippe)

Die Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH blickt auf eine über 150jährige Firmengeschichte zurück und befindet sich im Familienbesitz in der fünften Generation. SH ist heute mit ca. 230 Mitarbeitern und einer Jahreskapazität von 52.000 t der größte europäische Standort für die Herstellung von Wickeldrähten für Elektromotoren, Transformatoren und Generatoren. Durch umfangreiche Investitionsprogramme sind die Maschinen auf dem modernsten Stand und mithilfe einer für ein mittelständisches Unternehmen führenden Industrie 4.0-Umgebung den Qualitätsanforderungen der Kunden bestens gewachsen, einschließlich einer einzigartigen Prozessüberwachung.

Agenda

  • 18:00 Begrüßung
  • 18:15 Firmenvorstellung / Präsentation durch Hr. Dr. Levermann
  • 18:45 Betriebsrundgang
  • 19:00 Diskussion / Imbiss

Beginn ab 18:00 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
Ort: Schwering & Hasse Elektrodraht GmbH, Pyrmonter Straße 3-5, 32676 Lügde (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

Donnerstag – 27. Juni 2019

Gesund arbeiten – gesund bleiben, Arbeitsschutz nach ISO 45001 – die neue Norm für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Regionalkreis Aachen)

Mit ISO 45001 ist erstmals eine internationale Managementnorm für den Arbeits- und Gesundheitsschutz entstanden. Sie hilft den Unternehmen systematisch zu planen um so möglichst unfallfrei, gesund und damit leistungsfähig zu bleiben – auch in immer komplexeren und dynamischeren Zeiten.

In der neuen Norm ISO 45001 wurde zudem die Struktur an die international für Managementsystem-Normen angewendete High Level Structure (HLS) angepasst. Stephan Köchling erläutert, welche Synergien sich daraus für Unternehmen ergeben, die ihr Managementsystem bereits nach anderen aktuellen Normen ausrichten, wie z.B. 9001:2015. Gleichzeitig bringen einige Elemente aus der HLS neue Anforderungen, im Wesentlichen aber Anstöße zur Verbesserung/Optimierung für den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz. Unter dem Strich wird die Einbindung des Arbeitsschutzes in ein wirklich integriertes Managementsystems deutlich leichter und effizienter möglich.

Voraussichtliche Themen:

  • Zielsetzung und Entwicklung der Norm ISO 45001
  • High Level Structure – Passung zu anderen Managementsystemnormen
  • Normanforderungen
  • Besondere Anforderungen der neuen Norm ISO 45001
  • Aspekte von Umstellung / Migration / Integration

Referent: Stephan Köchling, leitet heute die DGQ Geschäftsstelle in Düsseldorf. Er bringt seine Expertise u.a. in den DIN Arbeitsausschuss „Management für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ (NA 175-00-02 AA) ein. Beim VDI ist er seit vielen Jahren im Fachausschuss „betriebliches Sicherheitsmanagement“ der Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU) aktiv, dessen stv. Leitung er ebenfalls übernahm. Darüber hinaus ist er unter anderem auch Mitherausgeber des Handbuchs „Arbeitsschutz besser managen“.

Beginn ab: 17:00 Uhr bis ca. 19:00 Uhr
Ort: WZL der RWTH Aachen, Campus Melaten, 52074 Aachen (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

 

ISO 9001: Bewusstsein und Kompetenz – wie kann Qualitätsbewusstsein an alle Mitarbeiter im Unternehmen vermittelt werden (RK Oberschwaben-Bodensee)

Exzellente Qualität von Produkten kann nur mit einem positiven Mindset aller Mitarbeiter erzielt werden, bei dem sich jeder Mitarbeiter über seine Kompetenzen, Aufgaben sowie seinen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens und der Qualität bewusst ist.
Der Vortrag geht auf die Kapitel 7.2 und 7.3 der Norm ISO 9001 bzw EN 9100 ein und illustriert an Beispielen aus der Praxis, wie die Schaffung eines offenen und loyalen Umgangs miteinander im Betrieb herbeigeführt werden kann. Es wird aufgezeigt, wie durch Quality – Awareness ein Benefit für das Unternehmen entstehen kann. Mit einer zielorientierten Gestaltung dieser Anforderungen kann die Einführung, Änderung oder Aufrechterhaltung eines QM-Systems zur Erfolgsstory werden. Es werden die Highlights der Norm dargestellt und erläutert, wie ein Verhaltens- und Ethikkodex erfolgreich etabliert werden kann.

Referent: Ingo Steiling, Ingenieurbüro Ingo Stelling GmbH, Wildpoldsried

Beginn ab: 15:30 bis ca. 17:30 Uhr
Ort: ZF Friedrichshafen AG, ZF-Werk 2, Gebäude 15 (Zutritt über Besucher-Eingang), Besprechungsraum „Seminar 1+2“ (Anfahrt)

Hier können Sie sich kostenfrei anmelden!

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Sollten Sie kurzfristig an einer Veranstaltung teilnehmen wollen, informieren Sie sich bitte am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns darauf, Sie in den Regionalkreisen zu begrüßen und wünschen Ihnen eine spannende Woche.

Über den Autor:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.