Die Woche in der DGQ25 | 02 | 19

Wir begrüßen Sie herzlich in der neuen Woche! Woran kann es liegen, wenn interne Audits nicht die notwendige Erkenntnis verschaffen? Diese Frage stellte sich ein namhaftes DGQ-Mitgliedsunternehmen. Die Erfahrungen aus dem daraus resultierenden Projekt „Anders Auditieren“ sind verblüffend. Benedikt Sommerhoff, Leiter Innovation & Transformation bei der DGQ, der dieses Projekt initiiert und zwei der Pilotaudits begleiten konnte, stellt das Konzept und die gewonnenen Erkenntnisse daraus in der kommenden Woche im Regionalkreis Frankfurt vor.

Sie sind noch kein DGQ-Mitglied? Gerne können Sie an den Terminen teilnehmen. Unsere Veranstaltungen stehen allen Interessierten offen. Wenn Ihnen unser Angebot gefällt, Sie sich für Themen rund um Qualitätsmanagement interessieren und Sie sich regelmäßig beteiligen, freuen wir uns über Ihr Commitment in Form einer Mitgliedschaft in der DGQ.

 

Dienstag – 05. März 2019

Regionalkreis Rostock startet mit Stammtisch (Rostock)

Lassen Sie uns gemeinsam schauen, mit welchen dringenden Herausforderungen wir uns momentan konfrontiert sehen. Ist es noch die mittlerweile flächendeckend eingeführte  Norm ISO 9001:2015? Ist es die zunehmende Digitalisierung unserer Wirtschaftswelt? Welche Position muss Qualitätsmanagement in diesem Zusammenhang einnehmen und werden Tendenzen in unserem täglichen Umfeld spürbar?

Wir freuen uns auf interessante und anregende Diskussionen!

Beginn ab: 17:30 Uhr
Ort: Brauhaus ‚Trotzenburg‘,Tiergartenallee 6, 18059 Rostock (Anfahrt)

Hier können Sie sich bis zum 28.02.2019 spätestens anmelden!

 

Mittwoch – 06. März 2019

Anders Auditieren – Rituale durchbrechen, echte Potenziale heben (Wiesbaden)

„Unsere internen Audits zeigen uns nicht die wirklichen Verbesserungspotenziale“ resümierte der Leiter Audit eines großen, namhaften Unternehmens. Wenn wir die Dinge anders und andere Dinge sehen wollen, müssen wir anders auditieren, war unsere Schlussfolgerung. So wurde das Projekt „Anders Auditieren“ ins Leben gerufen. Wir haben nicht lange theoretisiert, sondern gleich Pilotaudits in der Fertigung gemacht, bei denen wir viele Dinge ganz anders gemacht haben als sonst. Die Erfahrungen waren verblüffend. Nie vorher gab es im Unternehmen so viele substanzielle Verbesserungspotenziale aus einem Audit. Benedikt Sommerhoff, der dieses Pionierprojekt initiiert und zwei der Pilotaudits begleitet hat, stellt die Konzepte und Erkenntnisse des Projekts vor.

Themen

  • Ritualisiert und stigmatisiert – Schwachpunkte etablierter Auditansätze
  • Experiment Internes Audits – nicht lange überlegen, ausprobieren, was geht
  • Anders Auditieren – eine Anleitung zur Reform interner Audits

Referent: Benedikt Sommerhoff ist Leiter Innovation & Transformation bei der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.V.

Beginn ab: 16:45 Uhr mit der Möglichkeit zum Netzwerken ab 17:30 Uhr beginnt der „offizielle“ Teil des Vortrages
Ort: SOKA-BAU, Wettinerstr. 7, 65189 Wiesbaden, Parkplätze sind i.d.R. vor dem Gebäude auf der Straße verfügbar. (Anfahrt)

Hier können Sie sich anmelden!

Es war keine Veranstaltung in Ihrer Nähe dabei? Dann besuchen Sie die Seite Ihres DGQ-Regionalkreises und schauen Sie, welche Veranstaltungen rund um das Thema Qualitätsmanagement Sie in den kommenden Wochen erwarten. Sollten Sie kurzfristig an einer Veranstaltung teilnehmen wollen, informieren Sie sich bitte am aktuellen Tag auf der Seite des Regionalkreises, ob die Veranstaltung stattfindet oder ausgebucht ist. Wir freuen uns darauf, Sie in den Regionalkreisen zu begrüßen und wünschen Ihnen eine spannende Woche.

Über den Autor:

Stefanie Hofmann ist seit 2014 in der DGQ im Mitgliederservice tätig. Neben der Mitgliederbetreuung ist sie zuständig für verschiedene Projekte zur Mitgliedergewinnung und Bindung. Besonders wichtig sind ihr hierbei die verschiedenen Veranstaltungsformate für Mitglieder. Wichtige Erfahrungen hat die gelernte Verlagskauffrau und Marketingfachwirtin in verschiedenen Positionen in der dfv Mediengruppe sowie bei einer Media Agentur gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.